TütenbildEs ist Hochsommer und auch in dieser Jahreszeit gibt es fast stündlich Neuigkeiten zu Dating, Fremdgehen, Unverbindlichkeit & Co.

Dass die Untreue niemals ruht, merken wir freilich auch an den Zugriffszahlen zu unserem Fremdgeher- und Lügner-Aufdeckportal www.wen-datet-er-noch.de.

Diese steigen kontinuierlich an. Frauen wollen nun mal wissen, was los ist, wenn das schlechte Bauchgefühl sich meldet….Und sie den Verdacht haben, dass ER fremdgeht, untreu ist oder lügt.

Ich finde es deshalb stets aufs Neue interessant, was sich im Netz zu den genannten Themen, vor allem zum Fremdgehen, alles finden lässt.

So las ich heute erst, dass angeblich die Länderspiele unserer Nationalmannschaft bei der Brasilien-WM zum Fremdgehen genutzt wurden. Na – wer´s glaubt….! Scheint wohl eher eine „Zeitungsente“ zu sein. Denn so gern Männer auch fremdgehen und sich heimlich mit anderen Frauen verabreden – kaum ein Mann wird sich in fremden Laken wälzen, wenn unsere Mannschaft spielt! Hier wollten sich wahrscheinlich gewisse Anbieter von Seitensprung-Portalen ins mediale Sommerloch schieben!

Apropos Portale – kennen Sie schon die „Sex-Sprache“, die man(-n) derzeit auf Kontaktebörsen oder Datingplattformen im Internet „spricht“?

Laut einem Internetmagazin haben sich diverse neue Begriffe etabliert – für allerlei Dinge, die Mann und Frau zusammen tun können.

Allerdings gelten sie ausschließlich auf dem Terrain des Fremdgehens und meiner Meinung nach sind sie ein irritierendes Signal für den zunehmenden Verfall der guten Sitten. Die es in der Online-Dating-Welt wahrscheinlich – wenn überhaupt – nur in grauer Internet-Steinzeit mal gegeben hat.

Kleine Kostprobe gefällig? „MBA“ zum Beispiel. Das steht, laut diesem Bericht, in der schönen, neuen Datingwelt mitnichten für eine akademische Bezeichnung, sondern für „Married but available“.

Zu gut deutsch: „Verheiratet, aber zu haben“! Finden wahrscheinlich die allermeisten Frauen eher nicht lustig. Nicht dann, wenn sie dieses Kürzel im Kontext auf einer – womöglich noch „normalen“ – Singlebörse finden und schon gar nicht, wenn sie bemerken, dass es vielleicht der eigene Partner ist, der sich so im Internet anderen Frauen präsentiert!

Sicher werden einige Zeitgenossen jetzt einwenden „das ist aber nun mal heutzutage so – die Sprache zieht bei diversen Dating-Trends halt mit!“.

Klar, es ist – leider, leider – so.

Egal, ob gebunden oder vielleicht gerade erst in einer intensiven neuen Kennenlernphase – manche Männer interessiert es nicht.

Sie flirten dennoch fremd, sind untreu, suchen und halten heimlich Kontakt zu anderen Frauen. Vorzugsweise natürlich online. Denn im Internet verschwinden sie in einer anonymen Masse, die zum Großteil eben aus Leuten besteht, die datingmäßig auf ein Abenteuer aus sind. Ein Klick – Millionen Möglichkeiten!

Ganz klar, dass da auch „zugegriffen“ wird (im wahrsten Wortsinn sogar!) Ohne Rücksicht auf die Beziehung, die Partnerin, die Familie. Für mich ganz klar ein absoluter Werteverfall. Der parallel zum steigenden Online-Angebot im Bereich Kontakte und Dating steigt. Und steigt. Und steigt.

Und dabei oft auch Männer ansteckt, die sich eigentlich die Treue auf die Fahne geschrieben haben. Und es wahrscheinlich ohne Web auch wären. Für viele aber ist die Versuchung einfach zu groß, mal zu klicken und schauen, was für Kontakte zu anderen Frauen sich ergeben.

Das Internet, es ist einfach so, ist Segen und Fluch zugleich.

Für viele Frauen, die ahnen oder wissen, dass ihr Partner untreu oder unehrlich ist, natürlich eher letzteres…

Denn FRAU fühlt sich häufig machtlos gegenüber dem gigantischen Kontaktepool „Internet“. Und noch machtloser, wenn sie insgeheim weiß, dass der Mann an ihrer Seite nicht nur berufliche Gedanken im Kopf hat, wenn er noch bis spät in den Abend am Rechner sitzt. Und mit einem heimlichen Profil auf der Online-Plattform ja nicht nur die Partnerin, sondern in den meisten Fällen auch seine Familie verleugnet. Verletzender geht es kaum!

So fühlen auch Frauen, die mit ansehen müssen, wie ein an sich netter Date-Kontakt aus der Singlebörse unverfroren weiter online ist.

Abend für Abend, Tag für Tag. Obwohl man miteinander ausgeht, etwas unternimmt, in regelmäßigem Kontakt ist. Nicht nur tagsüber…..Interessiert aber manche Männer nicht. Sie daten weiter. Es ist so.

Bleiben wir bei den erwähnten Begriffen und beim Fremdgehen. Selbiges fängt für viele Frauen ja schon bei umfangreichem Körperkontakt, den ihr Partner mit einer anderen Frau hat, an. Manche sagen auch, für sie sei es schon fremdgehen, wenn der Partner intime Nachrichten mit anderen Frauen austauscht. Hier hat wohl jede ihren eigenen emotionalen Toleranzbereich.

Was soll man dann also von „Taillen-Monogamie“ – einem weiteren, angeblich hippen, Begriff halten? Dieser soll zum Ausdruck bringen, dass es erlaubt ist, „oberhalb der Gürtellinie“ fremdzugehen. Klingt verquer? Ist es auch! Vor allem, wenn das bedeuten soll, diese Art des Fummelns hat mit Untreue und Fremdgehen nichts zu tun! DIE Frau möchte ich sehen, die das bei ihrem Partner und einer anderen Frau gutheißt! „„Schatz, es war doch nichts – wir haben uns lediglich der “Taillen-Monogamie“ gewidmet!““ Aha…..!

Mal ganz abgesehen davon, dass es wohl kaum dabei bleibt, wenn es wirklich heiß zur Sache geht, finde ich diese angeblichen „In-Begriffe“ einfach nur abartig! Sie sagen zudem viel über unsere Unverbindlichkeits-Gesellschaft, die ihre Oberflächlichkeit vor allem online auslebt, aus.

Und sind für mich deshalb ein ziemlich krasser Sittenverfall!

Der sich oft auch schon – die Singlefrauen können das bestätigen – beim Kennenlernen im Internet einschleicht.

Sich einfach nicht mehr melden, Funkstille, den Kontakt klammheimlich auslaufen lassen – FRAU kennt das ja. Das wiederum ist ein weiteres umfangreiches Thema für sich. Hier auf männliche-untreue.de finden sich dazu etliche Beiträge.

Ich finde: obwohl wir freilich nicht mehr wie zu Omas Zeiten leben, gibt es gewisse Werte, die zeitlos sind. Respekt, Treue und Anstand gegenüber dem Partner oder der neuen Date-Bekanntschaft gehören dazu.

Denn nur, weil im Internet heutzutage alles möglich ist, muss man(-n) es ja nicht mitmachen.

Nur leider: die Wirklichkeit sieht anders aus. Das Internet ist ein Eldorado für Fremdgeher, Lügner, Heiratsschwindler und Romance-Scammer! Und wird es wohl, ob wir wollen oder nicht, auf immer und ewig sein.

Insofern ein Tipp für alle Frauen, die das Gefühl haben, belogen oder betrogen zu werden oder Misstrauen gegenüber dem Partner oder dem Mann aus der Singlebörse verspüren – hören Sie im Zweifelsfall immer – IMMER!!! – auf eines: Ihr Bauchgefühl!

Nicht zuletzt hat dieser weibliche Gefühlsnavigator vor Jahren auch dazu beigetragen, dass wir das Aufdeckportal für untreue Männer und Lügner wen-datet-er-noch.de konzipiert haben! Selbstredend aus eigener leidvoller Erfahrung!

Passend zum Thema übrigens war ein Buch, was ich mir kürzlich kaufte, sehr niedlich verpackt. Siehe Bild! Es sagt einiges aus….!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf Facebook unter https://www.facebook.com/lindatabea.vehlen

Bildnachweis: Scan / Verpackungsmaterial mit Illustration / Heidelbach, Atlantik

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.