Partner ähneln oft dem Exfreund

Ist der Exfreund erst mal Geschichte und hat FRAU wieder einen neuen Mann in ihrem Leben, möchte sie ihre neue Liebe genießen. Und garantiert nicht dauernd an den Exfreund erinnert werden. Doch was vielen Frauen nicht bewusst ist: oftmals ähnelt der neue Partner dem Ex in Sachen Charakter. Das wurde jetzt in einer Studie von Psychologen an einer Universität in den Vereinigten Staaten von Amerika herausgefunden. Das Magazin SPIEGEL berichtet darüber in seiner Ausgabe 25 / 2019.

Exfreund und neuer Partner haben oft charakterliche Gemeinsamkeiten

Das Magazin schreibt:

„Menschen wählen häufig einen Partner, der dem Charakter ihrer Expartner ähnelt. Das haben Psychologen der Universität Toronto herausgefunden. Sie werteten dafür eine deutsche Langzeitstudie mit mehr als 350 Teilnehmern aus, die alle mindestens einmal ihren Partner gewechselt hatten. Die Teilnehmer und deren Partner sollten unter anderem einschätzen, wie vertrauensvoll, organisiert oder fantasievoll sie selbst sind. Partner und Ex-Partner stimmten in den 21 abgefragten Eigenschaften stärker überein als es im Durchschnitt zu erwarten wäre, schreiben die Forscher. Sie schließen daraus, dass jeder Mensch beim Charakter einen bestimmten Typ bevorzugt. Die Daten zeigen auch: Wer sich selbst als offen und neugierig bezeichnet, der ist flexibler bei der Wahl des Partners“

Nun, dass die Studie dieses Ergebnis hervorbringt, überrascht nicht wirklich. Frauen wählen häufig Männer, die charakterlich ihren Ex-Partnern ähneln. Meist geschieht das unbewusst, aber vielen weiblichen Zeitgenossinnen wird zumeist erst in einer beziehungstechnischen Krisensituation bewusst, dass der aktuelle Mann genau so wie der alte ist. Nicht umsonst verweisen Beziehungsexperten auf das Prinzip des sich wiederholenden Musters.

Sprich: man (FRAU) hat ein gewisses Beuteschema und danach wählt sie meistens ihren Partner aus. Leider jedoch erweist sich eine solche Wahl nicht selten als fatal, denn es ist nun mal nicht von der Hand zu weisen, dass eine gewisse Sorte Mann dazu neigt, Frauen das Herz zu brechen.

Charakter eines Machos bleibt Charakter eines Machos

Lässt man sich auf einen Macho ein – und viele weibliche Zeitgenossinnen stehen nun mal auf Machos…. – muss man sich nicht wundern, wenn der einen betrügt oder anderen Frauen nachsteigt. Trennt man sich von einem solchen Exemplar und greift sich den nächsten gleichen Typs, wird es naturgemäß nicht lange dauern, bis man auch mit diesem Mann Stress bekommt.

Wer die Personen in seinem Umfeld genau beobachtet, wird den Spruch „Sie fällt eben immer wieder auf dieselben Typen rein“ kennen. Oder vielleicht selbst schon die Erfahrung gemacht haben.

Gewinnt man dieser Studie die positiven Seiten ab, kann man es natürlich auch so sehen, dass, wer sich einen lieben und verständnisvollen Mann angelt und sich von diesem wieder trennt (ohne, dass Fremdgehen & Co. eine Rolle gespielt haben) er oder sie beim nächsten Exemplar wahrscheinlich auch wieder auf so eine sanfte Seele trifft.

Das hat wahrscheinlich auch damit zu tun, dass wir in allem, was wir tun, auf eine gewisse Gleichheit achten. Wer Urlaube im Süden bevorzugt, wird sich höchstwahrscheinlich alljährlich in der dortigen Region für den Urlaub einbuchen und nun nicht unbedingt Ferien im kalten Norden machen. Ebenso werden sich die Menschen immer Partner suchen, die sich ähneln. Wer bislang das Exemplar „netter Typ von nebenan“ als Partner hatte, wird kaum auf den Typus „Supermacho“ umsteigen.

Kein neues Phänomen, aber durchaus interessant

Umgedreht gilt das natürlich auch. Wer eher der aufgedrehte und megamäßig attraktive Typ Frau ist, wird häufig einen Macho an der Seite haben. Und danach wieder….Und wieder….Das Prinzip, das die Forscher entdeckt haben, ist also so gesehen kein neues Phänomen.

Aber: Gut, dass es mal jemand wissenschaftlich hinterfragt hat. Interessant ist es allemal! Und könnte sich beim Thema Partnersuche als sehr hilfreich erweisen!

Bildnachweis: pexels.com, Scott

"

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.