In Sachen (Internet)Dating-Szene geistern mal wieder neue Namen für alte Phänome durchs Netz.

Phänomene, die hier im Magazin alle schon beleuchtet wurden und doch nie aus der Mode kommen.

Seit Neuesten werden sie nur mit trendartigen Bezeichnungen versehen, die immer wieder neu durchs Web geistern. Aktuell macht der Begriff „Breadcrumping“ die Runde, nach „Ghosting“ und „Benching“ ein weiteres Attribut für ein altes Phänomen, dass sich schlichtweg „Warmhalteplatte“ nennt.

Zumindest, wenn es sich nicht um die absolute Funkstille – neudeutsch: „Ghosting“ –  handelt, denn da ist dann wirklich der Name Programm. Funkstille eben.

Die anderen beiden Phänomene sind nichts Neues und es gab sie auch schon, als Dating nur im realen Leben möglich war.

Neuesten Internet-Artikeln zufolge ist „Breadcrumping“ dann an der Tagesordnung, wenn ER nach einigen schönen Dates gänzlich abtaucht – hier kommt dann schon wieder die Funkstille ins Spiel – und sich irgendwann, wie aus dem Nichts, wieder meldet.

Der Unterschied zum auch noch nicht so alten Begriff „Benching“ (bei dem es nach einem ersten Date so läuft, dass er sich immer nur mal häppchenweise meldet) soll sein, dass das „Breadcrumping“ losgeht, nachdem man schon mehrere angenehme Dates zusammen hatte – und der betreffende Mann dann lange auf Tauchstation geht (und damit die Funkstille praktiziert).

Um sich dann jedoch irgendwann – oft nach längerer Zeit – mit einer kurzen Nachricht mal wieder zu melden.

Das also steht für „Breadcrumping“, zu deutsch: dem Hinwerfen von Brotkrumen. Die Krumen stehen hier symbolisch für das spärliche Abgeben einiger Häppchen, die der andere begierig aufnimmt. Oder von denen man(n) hofft, dass der andere nach ihnen lechzt.

Alter Wein in neuen Schläuchen

Eine miese Masche – fürwahr, aber eben nicht neu. Die meisten Frauen werden solche Männer auf dem Datingparkett schon mal kennengelernt haben.

Man hatte ein Treffen, danach hörte man von dem Kandidaten überhaupt nichts mehr und irgendwann – meist spät in der Nacht oder im Morgengrauen – lässt der Typ von sich hören.

Antwortet man (FRAU) auf solche Nachrichten, geschieht wieder nichts, oft über Monate, in Extremfällen auch über Jahre.

Warum manche Männer so handeln, bleibt irgendwie nebulös, aber die Vermutung liegt nahe, dass diese obskuren Nachrichten – oder selten auch mal Anrufe – wahrscheinlich in Situationen erfolgen, wo der jeweilige Mann einfach nur mal sein Telefonbuch im Handy durchscrollt. Ob aus Einsamkeit, Trunkenheit oder anderen Gründen ist – wie erwähnt – nicht bekannt.

Aber irgend sowas in der Art wird wohl der Grund sein, wenn sich verschollene Dating-Kandidaten irgendwann wie aus dem Nichts wieder melden.

Bloß nicht auf solche Spielchen eingehen!

Das Falscheste, was eine Frau in so einer Situation tun kann, ist, eine solche Nachricht zu beanworten oder den Anruf entgegen zu nehmen. Denn – man ahnt es – : nach einem solchen aufflackernden Kontakt ist dann nämlich meist wieder Funkstille!

Derartige „Nicht“-Kommunikation braucht deshalb kein Mensch, was auch für den neudeutschen Begriff „Benching“ (aus der Abteilung „Warmhalteplatte“) gilt!

Wenn nämlich ein Mann nach einem Date so tut, als wäre er interessiert, aber eben nur mal alle paar Tage oder Wochen via SMS oder Mail/Chat (weniger durch Anrufe, denn das erfordert ja eine authentische Kommunikation) von sich hören lässt, sollte jede Frau einen solchen Mann abhaken.

Hier handelt es sich nämlich niemals um Männer, die FRAU „irgendwann schon noch einfangen“ kann, sondern schlichtweg um Spinner, Abenteurer oder im Extremfall um gestörte Charaktere. Nichts also, womit man als Frau auf Partnersuche seine Zeit vergeuden sollte. Unabhängig davon, ob ein solches Gebaren nun als „Warmhalteplatte“, „Benching“ oder „Breadcrumping“ bezeichnet wird!

Und wofür man wahrscheinlich in den nächsten Wochen wieder einen neuen Begriff im Dating-Dschungel kreiert!

Machen Sie Ihr Ding, hören Sie auf Ihr Bauchgefühl – jeman(n)d der Spielchen spielt, sollte in Ihrem Leben keinen Platz haben! Mehr zu diesen und anderen Phänomenen, sowie Erfahrungsberichten von Frauen, die daten, lieben oder auch belogen und betrogen werden, finden Sie hier im Blog männliche-untreue.de – dem Magazin des Fremdgeher- und Lügner-Aufdeckportals wen-datet-er-noch.de.

Linda-Tabea Vehlen

Bildnachweis: pexels.com

Comments are closed.

Post Navigation