Aber natürlich sind es nicht nur die Untreuen, von denen man sich als Frau getrennt hat und die man via Facebook nun „stumm schalten“ kann!

Die frisch eingeführte Funktion in dem bekannten sozialen Netzwerk betrifft selbstverständlich auch Partner, von denen man sich aus anderen Gründen trennte.

Man kann es auch eine Art „Liebeskummer-Funktion“ nennen, die Facebook Betroffenen anbietet.

Denn – wer kennt das nicht: da trennt man sich und möchte zunächst (oder für immer!) drauf verzichten, zu wissen, was der andere so treibt. Vor allem möchte man ganz gewiss keine Fotos sehen, auf denen ER vielleicht schon wieder mit anderen Frauen zu sehen ist oder gar mit neuer Partnerin posiert.

Gerade Frauen – das wissen wir von Nutzerinnen des Fremdgeher- und Lügner-Aufdeckportals www.wen-datet-er-noch.de – die in der intensiven Kennenlern- oder Beziehungsauftakt-Phase feststellten, dass da irgendwas nicht passt oder ER sich die Freiheit nimmt, parallel auch noch andere Frauen zu treffen und sich dann trennen, sind unsicher, wie man sich nun auf Facebook zueinander verhalten soll.

Den Mann sofort zu löschen empfinden einige nicht als die ultimative Lösung, aber ihn weiter am (virtuellen) Leben teilhaben lassen, möchte man gleich gar nicht.

Insofern könnte die neue Facebook-Funktion in der Tat Abhilfe schaffen, Sie funktioniert wie folgt: sobald man seinen Beziehungsstatus auf Facebook ändert (von „in einer Beziehung“ auf „Single“) schlägt das Netzwerk vor, dass man festlegen kann, vom Expartner nichts mehr angezeigt zu bekommen, umgekehrt gilt dasselbe – auch ER bekommt dann von der Ex nichts mehr angezeigt.

„Nimm eine Auszeit“ – mit diesem Kommentar offeriert Facebook diese sogenannte „Liebeskummer-„-Funktion.

Ein Service, den sicherlich viele Frauen nutzen werden, obgleich es ihn vorerst nur in den USA gibt. Man darf aber zuversichtlich sein, dass die Funktion auch zeitnah in anderen Ländern eingeführt wird.

Denn egal, wo auf der Welt: geht eine frische oder eine langjährige Beziehung in die Brüche, wollen die Wenigsten, dass der einstige Partner im weiteren Alltag präsent ist und über das eigene Leben auf dem Laufenden gehalten wird. Eine Ausnahme dürften wohl nur die eher seltenen „einvernehmlichen Trennungen“ darstellen oder Trennungen, nach denen man im Wortsinn wirklich noch „befreundet“ ist.

Die sind aber – wie wir alle wissen – selten an der Tagesordnung, weshalb der erwähnte Button frisch Getrennten wirklich von Nutzen sein kann.

Übrbigens: viele Frauen, die online daten und in der Singlebörse nach Mr. Right fahnden, wünschten sich so einen Service bestimmt auch für`s Online-Dating. Denn hier stellt es bekanntlich eine besondere Herausforderung dar, wenn FRAU im Liebeskummer-Tal versinkt und dennoch rund um die Uhr sehen kann, dass der Mann, dem gerade noch hinterher getrauert wird, schon wieder online ist. Und mit den nächsten Frauen flirtet …

Klar – man muss sich in so einer Phase nicht einloggen, aber das gelingt den wenigsten Frauen, denn die Neugier mischt immer mit….! Selbstzerfleischung ist beim Liebeskummer leider stets an der Tagesordnung.

Es lebte sich also gerade in einer so schmerzlichen Phase sicher leichter, wenn auch in den Singlebörsen eine Funktion vorhanden wäre, die einfach ausblendet, ob der Verflossene gerade online oder überhaupt noch (oder schon wieder) in der Singlebörse aktiv ist.

So aber verstärkt der hämisch blinkende „Online-Button“ den Liebeskummer oftmals noch.

Das ging auch mir einst so, als ich an einen Online-Casanova geriet und es mir das Herz fast doppelt brach, als ich ihn wenige Stunden nach der Trennung wieder online sah.

Aber warten wir es ab, was da noch so alles kommt, zunächst muss die erwähnte Funktion ja auch erst mal für Facebook Deutschland etabliert werden, das ist laut Presseberichten per heutigem Stand noch nicht an dem.

Wer mehr über die Funktion erfahren möchte, klickt hier: http://www.news.de/technik/855625458/kelly-winters-facebook-ueberrascht-mit-funktion-gegen-liebeskummer/1/

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf Facebook unter: https://www.facebook.com/lindatabea.vehlen

Bildnachweis. Fotolia, Datei: #80197941 | Urheber: Garrincha

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.