dirk_baumeier_53Wie schon letztens bei meinem Besuch im SAT-1 Frühstücksfernsehen kamen auch nach dem TV-Beitrag über unser Lügner- und Fremdgeher-Aufdeckportal www.wen-datet-er-noch.de, kürzlich in RTL „Punkt 12“, im Nachgang viele Reaktionen.

Wir führten Telefonate mit Frauen zum Thema, beantworteten unzählige Mails und hörten abermals viele Erfahrungsberichte von weiblichen Zeitgenossinnen, die entweder ahnen, dass sie belogen oder betrogen werden oder sich bereits von einem Fremdgeher getrennt haben.

Da vor allem die Unsicherheit bei Frauen, die misstrauisch gegenüber ihrem Mann, dem Lebensgefährten oder neu kennengelernten Mann vom Online-Dating, in Sachen „soll ich recherchieren, ob er mich belügt, betrügt oder nicht?“ groß ist, möchten wir hier das Statement von Dr. Dirk Baumeier veröffentlichen.

Dr. Dirk Baumeier ist Diplom-Psychologe in Leipzig und widmet sich unter anderem sowohl Einzel- als auch Paar- und Familientherapien ( http://www.baumeier.de/). Vom RTL-Team zu unserem Treuetestportal befragt, sagte er „Eigenrecherche hat Vorteile, denn man kann darüber eine Erkenntnis erlangen, über den Menschen, der mir am Herzen liegt“.

Natürlich muss und soll jede misstrauische Frau für sich entscheiden, ob Sie die Möglichkeiten, die zu einer Gewissheit führen können, nutzen möchte. Zudem ist es auch ratsam zu überlegen, auf welche Art und Weise man (FRAU) zum Ziel der Klarheit gelangen könnte.

Gang und gäbe ist es beispielsweise, beim Partner ins Handy zu schauen. Eine sehr fragwürdige Methode.

Nicht nur, weil wohl fast jede Frau da über irgend etwas „stolpert“, sondern auch, weil es heutzutage durchaus intelligentere Möglichkeiten gibt, einem Lügner, Online-Casanova, Romance-Scammer, Heiratsschwindler oder Fremdgeher auf die Spur zu kommen.

Das war auch die Intension, ein solche Portal wie wen-datet-er-noch.de zu gründen. Denn ich hatte nicht nur selbst das Pech, einst an einen Lügner zu geraten – nein – ich kenne auch viele andere Fälle, wo Frauen belogen, betrogen und nicht selten auch finanziell ausgenutzt wurden.

Dass man sich also bei einem unguten Bauchgefühl in Bezug auf den Partner oder neu kennen gelernten Mann entsprechender Hilfsmittel bedient, sollte denn auch mit KEINEM schlechten Gewissen einhergehen. Viel schlimmer ist es doch, wochen-, monate- oder gar jahrelang nichtsahnend durch die Welt zu gehen, während eine andere Frau schon im Spiel ist, der Mann sich ein Doppelleben aufgebaut hat oder man als Singlefrau beim neu kennengelernten Mann aus der Singlebörse nach vielen, intensiven Dates und Intimitäten nicht die Einzige ist….

Wer sich mit unserem Portal schon beschäftigt hat, weiß, dass hier ausschließlich die Frauen selbst aktiv sind und im Falle eines „Matchings“ (wenn eine andere Frau GENAU denselben Mann bei uns sucht) untereinander Kontakt aufnehmen können.

So skurril wie das vielleicht auch erst mal klingt, aber: selbst Freundschaften sind unter den betrogenen Frauen bei uns im Portal – oder besser gesagt: durch uns – schon entstanden!

Frei nach dem Motto „Mann weg, aber Freundin gewonnen“!

In diesem Sinne: haben Sie kein schlechtes Gewissen, wenn Sie Ihrem unguten Bauchgefühl nachgehen möchten!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf Facbook unter https://www.facebook.com/lindatabea.vehlen

 

Bildnachweis: Diplom-Psychologe Dr. Dirk Baumeier

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.