Erbse surpríse““Zahlen sind sein stärkstes Argument. Also hat sich Noel Biderman für unser Skype-Interview unter eine Anzeigetafel gesetzt, auf der alle paar Sekunden neue Statistiken und Kurven aufflackern – die Nutzerdaten von Ashley Madison, in Echtzeit.

Knapp 14 Millionen Mitglieder hat die Seite weltweit, 9,4 Millionen davon haben sich in den vergangenen 365 Tagen mindestens einmal eingeloggt. Alle neun Sekunden meldet sich im Schnitt ein neues Mitglied im Seitensprung-Netzwerk an. „Nur Facebook wächst schneller“, sagt Biderman, 40 Jahre alt, Kanadier.““

SPIEGEL ONLINE

Schmieriges Lächeln und immer angeberisch schwindelerregende Zahlen präsentierend – so setzte sich Noel Bidermann in vergangener Zeit im Web gern in Szene. So auch in dem oben angerissenen Artikel bei SPIEGEL ONLINE aus dem Jahr 2012.

Gern schwadronierte der Geschäftsführer einer fragwürdigen Seitensprung-Seite im Internet darüber, wie viele, viele Millionen Menschen, Männer UND Frauen, doch bei seinem Portal angemeldet sind. Lust auf Fremdgehen haben. Fast konnte man meinen, dass alle Welt sich über dieses Portal den Kick des Seitensprungs ins eigene Leben holt. Ich für mein Teil habe immer daran gezweifelt, dass dort angeblich auch so unendlich viele Frauen angemeldet sein sollen.

Nun – nachdem eine ehemalige Mitarbeiterin das Portal verklagt und über die Praktiken dort ausgepackt hat – sieht man den Service tatsächlich in einem anderen Licht!

Es geht vor allem um falsche Frauen-Profile, die diese Ex-Mitarbeiterin laut eigener Aussage anfertigen sollte. Fake-Profile also, die laut Aussage dieser ehemaligen Mitarbeiterin den männlichen zahlenden Kunden vorgaukeln sollten, dass genau diese Frauen auch auf einen Seitensprung, auf Fremdgehen, aus sind.

Nur, dass es diese willigen Frauen in der Anzahl wohl nie gegeben hat und der Verdacht besteht, dass diese Profile einfach gefälscht wurden.

Vertritt man als Frau die Meinung, dass auf diesem Planeten wohl mehr Männer als Frauen untreu sind, läuft man Gefahr, ganz schnell mit den irrsinnigsten Gegenargumenten konfrontiert zu werden. „Frauen gehen genau so fremd“ – „es sind viel mehr Frauen als Männer untreu“ und, und, und…Argumente, die auf der Hand liegen, werden meist ignoriert und viele, viele – vor allem männliche – Zeitgenossen, beharren darauf, dass Frauen mindestens genauso viel, wenn nicht gar häufiger, fremdgehen.

Meine unzähligen Gespräche mit Psychologinnen, Liebeskummerexperten und betroffenen Frauen, die über unser Fremdgeher-Aufdeckportal www.wen-datet-er-noch.de einen untreuen oder lügenden Mann entlarvt haben und nicht zuletzt meine eigenen persönlichen Erfahrungen, zeichnen jedoch ein anderes Bild.

Mag sein, dass dieses tatsächlich nur „gefühlt“ ist, aber ich bleibe dabei: es gehen mehr Männer fremd! Schon allein deshalb, weil es nun mal das männliche Geschlecht ist, was mehr Möglichkeiten hat, untreu zu werden, Seitensprünge zu begehen, mit anderen Frauen parallel in Kontakt zu sein. Mehr Möglichkeiten deshalb, weil es noch immer mehr Männer als Frauen sind, die beruflich tätig sind. Und wo ergeben sich eben auch ganz häufig die Gelegenheiten, untreu zu werden, anderen Frauen zu daten? Genau – im Job! Aber natürlich nicht nur da. Die Gelegenheiten zum Fremdgehen lauern im Alltag eigentlich überall. Vor allem im Internet. Und laden freilich beide Geschlechter – Männer wie Frauen – dazu ein, dem Partner untreu zu werden,  parallel was mit jemanden anderem anzufangen.

Dass wohl offensichtlich mehr Männer als Frauen diese Offerten dann tatsächlich auch wahrnehmen, liegt vielleicht in der Natur der Sache, vielleicht aber auch nicht.

Ich möchte mich hierüber nicht wissenschaftlich auslassen, es ist eben meine eigene (gefühlte) Meinung. Und hat mit Männerhass ganz und gar nichts zu tun, wie mir leider so oft unterstellt wird.

Es sind einfach die täglichen Erfahrungen, die umfangreiche Kommunikation mit betrogenen Frauen oder Frauen, die irgendwie das Gefühl haben, dass der Partner falsch spielt. Was sich in den meisten Fällen leider auch immer wieder bestätigt…

Die nun herausgekommene Wahrheit, dass ein Seitensprung-Portal, was sich noch dazu auftrumpfend als das größte der Welt bezeichnet, gerade bei weiblichen Profilen mit Fake-Profilen arbeitet, ist auch nicht gerade dazu geeignet, diese Ansicht, dass wohl mehr Männer als Frauen untreu sind, zu revidieren.

Hier kann man(-n) sich allerdings – wie bei allen Dingen im Leben – auch selbst seine ganz eigene Meinung bilden…!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf Facebook unter https://www.facebook.com/#!/lindatabea.vehlen

Bildnachweis: Fotolia, 50685669 – # Erbse surprìse, © bluevis – http://br.fotolia.com/id/50685669

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.