Bild 1In den letzten Tagen war das Thema „Untreue“ mal wieder stark in der Öffentlichkeit präsent. Allerdings auf eine Art und Weise, die wohl den meisten betrogenen Frauen wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen muss.

Da gab ein Sprecher eines Portals, welches zum Fremdgehen animiert, belustigt Statements zum Besten („unmoralisch ist nur, wenn man beim Fremdgehen erwischt wird“ ), wurde in einem seriösen deutschen Nachrichtenmagazin kurzweilig und im Plauderton über eine Agentur berichtet, die Fremdgängern Alibis verkauft.

So wie man einst launig und positiv über neueste Trends berichtete, wird nun häufig allerorten über das Fremdgehen und über Seitensprünge berichtet. Aber nicht etwa in der Form, dass diese Charaktereigenschaft negativ besetzt ist, sondern eher bewundernd und forcierend. Dass es eine Menge Leute gibt, die (bewusst!) ein Doppel-Leben führen (wollen) und dafür eine Menge Geld bei Alibi-Agenturen lassen, wird kaum kritisch hinterfragt. Was zählt, ist der aktuelle Zeitgeist.

Und dem frönen vor allem die männlichen Zeitgenossen mit Seitensprüngen und Parallelbeziehungen. Hier ist das Internet Fluch und Segen zugleich.
Hat man(-n) vor Jahren noch, vor allem, wenn man ländlich wohnte, meist nur per Zufall die Gelegenheit gehabt, fremdzugehen, laden heute -zigtausend Seiten rund um die Uhr dazu ein. Angefangen von Seitensprung-Portalen bis hin zu Seiten, die käufliche Liebe offerieren.

Und die Einladung wird angenommen! Millionen gebundene Männer surfen heimlich im Netz umher und knüpfen heimliche Kontakte zu anderen Frauen. Nicht jeder freilich trifft die jeweiligen Frauen auch im realen Leben, aber es ist schon ein großer Teil, der seine online geknüpfte Bekanntschaft ins reale Leben gleiten lässt.

Allerdings: Zweitbeziehungen und Seitensprünge ergeben sich ja bekanntlich nicht nur im Web. Die Kunden der porträtierten Alibi-Agentur haben offenbar ihre Frauen, mit denen sie nun ein Doppel-Leben führen (bei dem die eine von der anderen nichts weiß) im realen Leben kennengelernt. Ist ja schnell passiert: dort die interessante Geschäftspartnerin, da die attraktive Dame an der Bar auf der Geschätfsreise – und nicht selten passiert es…Eine heimlich Affäre startet, etliche davon münden in eine parallele Partnerschaft.

Tja und so manchem männlichen Zeitgenosse ist seine heimliche Partnerin soviel wert, dass er horrende Summen bei einer Alibi-Agentur lässt. Mich macht so was wütend. Denn es spräche ja nichts dagegen, dass der Mann sich von der Frau, die er meint, besser ehrlich trennt, als sie unehrlich mit einer Zweitfrau zu betrügen…

Aber nein, man(-n) muss wohl offenbar alles haben. Und dass über derlei Dienstleistungen dann noch halb launig und fast schon fördernd berichtet wird, legt den Verdacht nahe, hier wird ein neuer Lifestyle propagiert.

Der Lifestyle des Fremdgehens…Denn so wie man sich heute – vordergründig im Web – sein Parfüm nach Individualität zusammenstellen oder sich Dinge ersteigern kann, ist auch das Management einer Affäre, des Seitensprungs oder gar des Doppel-Lebens nur ein Klick weit entfernt. Professionellen Dienstleistern sei Dank.

Und weil vielleicht ofmtals so wohlwollend und mit einem leutseligen Augenzwinkern darüber berichtet wird, findet wahrscheinlich auch so mancher Mann so gar nichts dabei, sein Fremdgehen auch in Singleportalen auszuleben. Schnell ein Profil ausgefüllt, sich als Single ausgegeben und es wird losgeflirtet auf Teufel komm` raus. Allermeist mit ahnungslosen Frauen, die natürlich annehmen dürfen, sie haben es hier mit einem ernsthaft suchenden Mann zu tun.

Viele können sich so gut verstellen, dass so manche Frau selbst nach einigen Dates im realen Leben mit dem betreffenden Mann erst mal gar nichts ahnen. Das Mißtrauen kommt meist erst bei den einschlägig bekannten Signalen. Diese aber komemn garantiert!

Schlechte Erreichbarkeit, Anrufe stets zur selben Uhrzeit, ewig nicht auf Nachrichten antworten oder gar über länger Zeiträume hinweg überhaupt nicht erreichbar sein: die Anzeichen, dass was nicht simmt, sind eigentlich immer diesselben. Und tauchen sie auf, ist FRAU alarmiert, macht das Bauchgefühl Rabatz…Hier ist dann meist der Punkt gekommen, an welchem Frauen sich entscheiden, das Treuetestportal www.wen-datet-er-noch.de in Anspruch zu nehmen.

Denn dieses ist genau dafür konzipiert, Fremdgeher, Lügner, Online-Casanovas und Paralleldater zu entlarven. Denn womit viele nicht rechnen, auch die Männer wohl nicht, die sich teure Alibis kaufen: das weibliche Bauchgefühl ist absolut verlässlich, meldet es sich, haben Fremdgänger und Lügner meist schon verloren…

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf Facebook unter
https://www.facebook.com/#!/lindatabea.vehlen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.