Fremdgehen – neigen gutverdienende Männer eher dazu?

Männer, die untreu sind, gibt es in allen Schichten und weltweit.

Öffentliche Schlagzeilen allerdings machen in den allermeisten nur die erfolgreichen, mächtigen und/oder berühmten Männer, die ihre Frauen betrügen, Affären oder Parallelbeziehungen haben.

Die Namen derer, die durch die Presse gegangen sind, kennen wir alle: Tiger Woods, Arnold Schwarzenegger, Strauss-Kahn, Kachelmann und so weiter und so fort…

Doch auch bei den nicht berühmten oder prominenten Männern fällt auf, dass die Fremdgeher in vielen Fällen gehobenere berufliche Positionen inne haben.

Nicht umsonst wird in vielen Unternehmen getuschelt:

dass der Chef was mit der Sekretärin hat, der Vertriebsleiter mit der Assistentin, der Vorstand schon lange eine Geliebte….Weniger hört man davon, dass der Pförtner mit der Putzdame fremdgeht.

Liegt`s vielleicht daran, dass für Männer, die vieles oder gar alles, erreicht haben, eine Geliebte oder die heimliche Zweitbeziehung einfach dazu gehören? Oder ist ihnen in der langjährigen Partnerschaft schlichtweg zu langweilig? Letzteres ist einer der oft genannten Gründe, dass Männer ihre Frauen betrügen.

Allerdings – und das darf man nicht vergessen – liegt Untreue heutzutage auch viel an den sich permanent bietenden Gelegenheiten.

Und auch hier ist derjenige klar im Vorteil, der beruflich weitergekommen ist und deshalb jobbedingt viel umher reist. Geschäftsführer, Vertriebs- und Projektleiter, Handelsreisende, Versicherungskaufleute und, und, und….Berufe, in denen man(-n) viel unterwegs sein muss, gibt es unzählige.

Selbstverständlich sollen hier Männer, die in diesen Sparten tätig sind, keinesfalls unter Generalverdacht gestellt werden. Ich bin sicher, dass ein großer Teil davon treu ist und nicht fremdgeht bzw. vorhat, seine Partnerin zu betrügen.

Einige aber, und das erfahren wir von Nutzerinnen unseres Treuetestportals www.wen-datet-er-noch.de ganz häufig, nutzen ihre berufliche Reisetätigkeit sehr oft, um sich heimlich mit anderen Frauen zu treffen oder eine Zweitbeziehung aufzubauen bzw. zu pflegen.

Auch hier, so die übereinstimmenden Berichte vieler Frauen, sind es vor allem Männer, die vieles im Leben erreicht haben.

Wenn die Gehaltsklasse stimmt, das Häuschen im Grünen gebaut ist, die Kinder aus dem gröbsten raus sind und man(-n) auf der Karriereleiter schon ziemlich weit angekommen ist, scheint es für manche männlichen Zeitgenossen direkt in die Midlife-Krise zu gehen.

Es wird hinterfragt, was nun „noch kommen soll“ im Leben.

Sich verstärkt der Partnerin zuzuwenden, neue Pläne zu schmieden, Reisen zu planen, neue Hobbys suchen – das fällt so manchem ein, aber längst nicht allen.

Viele dieser Männer ziehen es vor, sich den „Kick“ des Neuen in Form einer anderen Frau in ihr Leben zu holen. Wenn sie es denn nicht schon vorher getan haben…!

Die oben genannten bekannten und prominenten „Beispiel-Männer“ taten dies in einer so dumm-dreisten Form, dass es nur gerecht war, dass ihr Fremdgehen, das Doppelleben, was einige von ihnen führten, aufflog.

Allerdings sind das Personen des öffentlichen Lebens, da wird seitens der Medien auch einmal mehr gegrast und aufgedeckt, als dies bei Herrn Schulze von nebenan der Fall ist.

„Ganz normale Männer“ nämlich können ihr Fremdgehen diskret planen und sind – im Gegensatz zu prominenten Fremdgängern – keiner Paparazzi-Linse ausgesetzt.

In unserer mobilen Welt, das weiß ja nun inzwischen jeder, ist nichts leichter zu organisieren als ein Seitensprung. Vorzugsweise Männern wird deshalb im World Web auch die ganze Bandbreite der Verführung zum Fremdgehen offeriert.

Ob Seitensprungportal oder Web-Seiten, die zum Ausleben heimlicher Phantasien einladen – die Botschaft der Plattformen richtet sich auch ganz klar an gebundene Männer. Eine Zielgruppe, die sich wohl nur allzu leicht verführen lässt, nimmt man so manche Aussage der Portalbetreiber für bare Münze.

Ist man(-n) auf einem dieser Seiten fündig geworden, kann es gleich per Klick weitergehen zur Alibi-Agentur, die der oft nichtsahnenden Partnerin von der mehrtätigen Dienstreise bis zur gefälschten Einladung vorgaukelt, dass der Partner mal wieder geschäftlich unterwegs sein muss.

Er dann jedoch statt im Meeting beim romantischen Dinner mit der Zweitfrau sitzt und es sich gut gehen lässt…!

Viele Männer freilich bedienen sich weder einem Seitensprungportal noch nutzen sie eine Alibi-Agentur. So manchem reicht nämlich schlichtweg der Klick in die nächste Singlebörse.

Profil erstellt, Stadt eingegeben, in der er häufig beruflich ist und den Status mal eben auf „Single“ gesetzt – auch so kommt man(-n) ohne großen Aufwand an Kontakte zu Frauen.

Dieser Methode bedienen sich nicht wenige Männer, die sowieso häufig umherreisen.

Dabei scheint es für so manchen der absolute Kick zu sein, eben nicht mit offenen Karten zu spielen (was ja in einem Seitensprungportal durchaus der Fall wäre), sondern sich in der Online-Dating-Welt als jemand auszugeben, der er schon lange nicht mehr ist: Single.

Die meisten Frauen, die dann in der Singlebörse auf ein solches Exemplar treffen, ahnen das falsche Spiel freilich zunächst nicht und werden erst dann stutzig, wenn die üblichen Signale eintreten:

er ist nicht erreichbar, sein Handy ist ausgeschaltet, am Wochenende oder abends geht er nicht ans Telefon, zu den Nachfragen nach den nächsten Treffen gibt es ausweichende bis gar keine Antworten…die üblichen Spielchen eben.

Um diesem Treiben Paroli zu bieten, wurde mit wen-datet-er-noch.de das erste Portal im deutschsprachigen Raum gegründet, mit dessen Hilfe misstrauische Frauen die Chance haben, Lügner und Fremdgeher online aufzuspüren.

Denn irgendwann kommt es: das ungute Bauchgefühl. Und dass sich ein solches in den allermeisten Fällen bestätigt, das weiß jede Frau.

Praktisch, dass es hierzu die Plattform für Frauen gibt, die es erlaubt, sich per Mausklick Gewissheit zu verschaffen. Und das bei weitem nicht nur über Männer, die beruflich viel reisen…Untreue ist ja bekanntlich bei vielen Männertypen verbreitet…

Deshalb: wenn Sie sich fragen: wen datet er noch?, dann klicken Sie einfach rein ins gleichnamige Treuetestportal für Frauen! Und haben vielleicht schon ganz schnell Gewissheit!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf  Facebook unter http://www.facebook.com/home.php#!/lindatabea.vehlen

Bildnachweis: Fotolia, #25128291© yamix

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.