Frau im Schatten

Und “Sex-Fantasien offen ausleben“ –  so lautete dieser Tage die Headline bei einem Online-News-Portal. Erst im Text erschloss sich dem Leser, dass sich der Artikel auf Dating-Seiten bezieht, bei denen es um ein unverbindliches (Seitensprung)Sex-Abenteuer, aber nicht um die große Liebe geht. Allerdings ist die Überschrift – gewollt oder ungewollt – auch zutreffend, denn viele Männer suchen auch beim ganz normalen Online-Dating genau das: Sex.

Statt sich aber gleich auf einem Portal anzumelden, das eigens nur dafür gedacht ist, wählen sie den Weg des klassischen Online-Datings, loggen sich auf bekannten Seiten, wie neu.de, friendscout.de oder eben Parship & Co. ein. Spielwiese Online-Dating eben.

Online-Dating ist für viele Menschen eine riesige Spielwiese

Das perfide daran: während so mancher Mann mit der Intention, ein Sex-Abenteuer oder eine Affäre via Online-Dating zu suchen, in den Weiten des Webs surft, suchen Frauen über die erwähnten Portal zuallermeist sehr ernsthaft einen Partner. Aber einen festen und keinen für eine Nacht oder gar nur wenige erotische Stunden.

Und weil eben diese zwei Welten permanent aufeinander treffen, entsteht eine Menge Herzeleid durch das digitale Dating.

Da man(n) natürlich erstmal mit seinen Absichten hinterm Berg hält und sich mit einer „schaun `mer mal“-Haltung ins virtuelle Flirten stürzt und eben die meisten Frauen was Festes auf diesen Plattformen suchen, ist es mehr als vorprogrammiert, dass diese Art Dating von all den negativen Begleiterscheinungen flankiert wird, die man so kennt: Misstrauen, Hinterhertelefonieren, Abtauchen, Funkstille, Rachegedanken, und, und, und….Denn Männer, die auf eigentlich seriösen Patner-Portalen NICHT ernsthaft suchen und dort vordergründig auf Sex aus sind, daten rasch schon parallel. Das heißt, dass sie – ganz gleich, ob sie die aktuelle Dating-Kandidatin bereits ins Bett bekommen haben oder nicht – unverfroren weiter daten. Ganze Internet-Foren sind voll von der Problematik des Paralleldatings, über die unzählige Frauen nahezu stündlich online ihr Herz ausschütten.

Auch wir kommen durch unser Magazin ständig in Kontakt mit Frauen, die in Online-Singlebörsen auf diesen Typ Mann treffen.

Er datet weiter….

Das Muster ist fast immer dasselbe: da diese Männer nicht im geringsten mit dem Anspruch, sich nach einer festen Partnerin umzuschauen, auf diese Online-Börsen gehen und meist rasch Anschluss finden, kommt es, wie es kommen muss: SIE ist nach einem (oder mehreren) Date/Dates von ihm angetan, er geht weiter auf die digitale Pirsch, datet parallel noch andere Frauen.

Auch für das, was dann kommt, gleichen sich freilich die Muster: SIE wird misstrauisch und kommt ihm auf die Spur (durch Zufall, durch eigene Recherche oder eben einen Service wie wen-datet-er-noch.de), er macht dicht und taucht nicht selten gleich ganz ab oder gibt eiskalt sein Treiben zu.

Was folgt, ist meist Liebeskummer. Auf ihrer Seite. Denn nur in den seltensten Fällen können die betroffenen Frauen rasch wieder zur Tagesordnung übergehen und den Mann ebenso rasch ad acta legen, wie ER das getan hat. In den meisten Fällen kommt nämlich noch hinzu, dass er VOR jeder Frau die gleiche Show abzieht und den einzelnen Ladies jeweils immer vorgaukelt, dass er die große Liebe sucht und beabsichtigt, sich fest zu binden.

Oft suggeriert er seinen jeweiligen Dating-Partnerinnen, dass genau SIE es ist, mit der sich womöglich was Festes aufbauen könnte.

Ein fataler Trugschluss, wie er sich wieder und wieder bei hintergangenen Singlefrauen herausstellt. Ein Rezept hiergegen gibt es freilich nicht, denn selbst die seriöseste Partnerbörse im Internet kann niemals prüfen, welche Absichten ein Mann hat, der sich bei einer solchen Singlebörse anmeldet. Umgekehrt gilt das freilich auch für Frauen, aber hier geht es eben um männliches Dating-Gebaren und um die Lügen und die Untreue der Männer.

Nur aufs Bauchgefühl hören – das zählt beim Online-Dating!

Und weil es ein Patentrezept gegen Lügen und Paralleldating weder für das Offline- noch für das Online-Dating gibt, kann man immer wieder nur empfehlen, auf das eigene Bauchgefühl zu hören.

Das schlägt nämlich bei den erwähnten Kandidaten relativ rasch Alarm (oft schon während eines Dates, spätestens aber danach) und wird nur allzu oft unterdrückt – verständlicherweise…Hier ein wenig intensiver in seine eigene Körpermitte zu lauschen, ist von extremer Wichtigkeit. Denn: das eigene Bauchgefühl trügt nie.

Und: zieht man (FRAU) bei solch unguten Ahnungen rasch die Reißleine, bleibt einem meist viel erspart.

Manchmal sogar eine hässliche Scheidung!

Bildnachweis: pexels.com

"

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.