Tausende Möglichkeiten für Fremdgänger – www.wen-datet-er-noch.de, das Treuetestportal, beleuchtet sie

Dass Untreue, Fremdgehen, Seitensprünge – kurz: das gesamte Kaleidoskop des Betruges an der Partnerin – bei Männern heutzutage toleriert, ja gar als Kavaliersdelikt, angesehen wird, ist wohl eine Konsequenz unserer Zeit.

Was Männern, die fremdgehen und eine andere Frau spüren wollen, geboten wird, wo überall sich männlichen Herzensbetrügern Möglichkeiten offenbaren, ist der helle Wahnsinn.

Um nicht falsch verstanden zu werden: natürlich gehen auch eine Menge Frauen fremd.

Aber, wie viele Leserinnen des Blogs bereits wissen, richten wir uns mit Deutschlands erstem Treuetestportal www.wen-datet-er-noch.de ausschließlich an Frauen, was sich natürlich auch in den Themen, rund um untreue Männer, hier im Magazin, niederschlägt.

Was die Online-Welt tausendfach bietet, um Männer zum Seitensprung zu verführen, wie ihnen Kontakte zu anderen Frauen, abseits der festen Beziehung, schmackhaft gemacht werden und wie Plattformen aufgebaut sind, die Männern ganz offen zum fremdgehen animieren, weiß wohl inzwischen jeder.

Umso interessanter war es für mich, dieser Tage mal in einem schon etwas älteren Buch zu schmökern, welches mit der Devise „Untreue – aber richtig!“* und somit mit allerlei Tipps rund um das Fremdgehen aufwartet.

Freilich ist dieser kleine Ratgeber für alle – sowohl Männlein als Weiblein – gedacht, nur: viele der Tipps können nun mal besser von Männern umgesetzt werden?

Warum? Dazu gleich ein Beispiel aus dem Ratgeber.

Es geht um das Fremdgehen im Luxushotel. Dazu wird die Empfangschefin eines großen Hauses interviewt.

Sie berichtet, dass sehr, sehr oft große Zimmer, Suiten, mit allem Drum und Dran, inklusive Champagner, gebucht werden, damit man(-n) dorthin seine Geliebte, Freundin, Affäre….entführen kann.

Auf die Frage, ob die Dame dies vorrangig bei männlichen Gästen beobachtet, bejaht sie. Was freilich nicht weiter verwundert.

Denn noch immer sind es zum großen Teil die Männer, die Berufe haben, in denen sie viel reisen müssen, die sie in alle Teile des Landes, und darüber hinaus, verschlagen.

Kein Wunder also, dass, wie uns auch viele Nutzerinnen des Treuetestportals bestätigen, viele gebundene Männer heimlich eine Affäre, eine Zweitbeziehung, Frauen aus dem Internet suchen, um sich mit selbigen dann an Orten, an die es sie dienstlich verschlägt, zu vergnügen.

Sehr viele Männer gaukeln diesen Frauen eiskalt vor, sie seien Single.

Aber zurück zum Buch:

Wenn also die teure Luxus-Suite oder eben auch das normale Hotelzimmer erst einmal gebucht sind, dann gehts richtig los mit dem Fremdgehen. &üuml;ber 60 Prozent der Männer, so die Empfangschefin, empfangen unter der Woche, wenn sie also geschäftlich im Hotel sind, weiblichen Besuch, bzw. kommen mit einer Frau hereinspaziert.

Darunter sind natürlich auch Single-Männer, die tun und lassen können, was sie wollen. Aber die Empfangschefin ist sich sicher: die meisten dieser Gäste sind gebunden. Sie schlussfolgert dies aus vielen kleinen Indizien, die sie in den vielen Jahren mitbekommt. Und diese sind nicht wenig!

Eine mir persönlich bekannte Dame, die in einem Hotel arbeitet, schilderte mir, wie oft sie mitbekommt, dass Männer, schon mit der anderen Frau im Arm gen Dinner unterwegs, am Handy noch schnell mit der Partnerin daheim sprechen und so tun, als hätten sie einen anstrengenden Tag gehabt. Nachdem dann der obligatorische „Gute-Nacht-„Kuss ins Telefon gehaucht ist, gehts richtig los.

Bei dem fremdgehenden Mann und seiner Geliebten.

Die Partnerin daheim nimmt wohl an, dass der Gestresste sich noch ein Bier gönnt und sein müdes Haupt danach – allein! – auf sein Hotelkissen bettet.

Viele Frauen jedoch, die ihren Männern mißtrauen und ahnen, dass er fremdgeht, ergreifen eigene Maßnahmen, um seinen Lügen auf die Spur zu kommen.

Die im erwähnten Buch interviewte Hotel-Empfangschefin weiß hierzu: „da rufen manchmal mißtrauische Ehefrauen zehnmal am Tag an oder reisen ihren Männern sogar nach“.

Solche Reaktionen bei Frauen, die Männern, von denen sie betrogen werden, auf die Schliche kommen wollen, sind nur allzu verständlich. Denn wen hält es als Frau still auf seinem Sessel daheim, wenn das Bauchgefühl zu verstehen gibt, dass irgendwas nicht in Ordnung ist….

Beizu gesagt, kann FRAU sich heutzutage aufwendiges Nachreisen und spionieren größtenteils sparen, da mit wen-datet-er-noch.de erstmalig eine Möglichkeit geschaffen wurde, online seine Treue bzw. Untreue zu überprüfen.

Kehren wir jedoch noch mal zum Buch, dem Ratgeber, wie man „richtig“ untreu ist, zurück.

Dort gibt ein gewisser Michael seine Definition, seine Einstellung zur Untreue, kund.

Da er von seinen Geschlechtsgenossen in der Mehrzahl spricht, darf man davon ausgehen, dass er diese im Allgemeinen mit seiner Aussage meint.

Er sagt: „Bei Männern hat ein einmaliger, kleiner Seitensprung nichts mit dem Gedanken an Trennung zu tun. Aber die Wiederholung mit derselben Frau – das wäre für mich Untreue.“

Lassen wir das mal so im Raum stehen…

Darüber, ob (s-)ein einmaliger Seitensprung gebeichtet werden soll, wird immer wieder und ohne Ende heftig diskutiert. Hier – so denke ich – sollte jeder seiner eigenen inneren Einstellung folgen.

Was aber sind immer wieder neue One-Night-Stands mit immer anderen Frauen?

Die sich nicht wenige Männer, die beruflichviel unterwegs sind, mal eben im Vorfeld über das Internet organisieren.

Nichts ist ja leichter als das!

Abends, wenn die Partnerins schläft oder wenn sie nicht daheim ist, loggt er sich heimlich in der Singlebörse ein, legt ein Profil an, was ihn als „Single“ ausgibt und klickt sich durch die Damenprofile aus den Gegenden wo er demnächst geschäftlich hin reist.

Ganz gerissene Fremdgänger planen im Vorfeld schon eine gewisse Zeit ein, damit Luft bleibt, sich über einen regen E-Mail-Verkehr das Vertrauen der arglosen Singlefrau, die davon ausgeht, mit einem Mann zu schreiben, der solo ist, zu erschleichen.

Angekommen am Ort der Dienstreise wird dann oft für den Abend ein Date ausgemacht, in welchem der Mann dann alle Register zieht, damit dieses im Bett endet.

Das klappt sicherlich nicht immer, aber hin und wieder ja doch.

Ganz miese Typen lassen danach nie wieder von sich hören, was vor allem für Frauen, die erwarten, dass der Kontakt weitergeht, sehr verstörend und verletztend ist.

Andere Männer wiederum nutzen diese erste Nacht, um eine Zweitbeziehung aufzubauen.

Gelingt nichts von beiden, bleibt ja immer noch das Internet, wo man(-n) immer wieder auf`s Neue versuchen kann, Frauen kennenzulernen.

Allerdings brauchen (potentielle) Fremdgänger das Internet und das Online-Dating nicht unbedingt.

So mancher Mann knüpft heimliche Frauenkontakte auch in der Hotelbar oder generell im Nachtleben des Ortes, an den es ihn beruflich hin verschlägt. Ein großzügig spendiertes Glas Champagner, gute Stimmung, gute Musik, der Rhythmus der Nacht und die beiläufig eingestreute Info, dass er Single ist: klar, dass sich mit dieser Masche immer und überall Frauen kennenlernen lassen!

Was nicht heißen soll, dass alle Frauen sich mit Champagner und oberflächlichem Geplauder „erobern“ lassen, aber wem von uns Frauen ist es nicht schon passiert, dass wir im Zauber eines schönen Abends auch mal einem Charmeur erlegen sind….!

Hat der Mann, der eine Affäre oder einen One-Night-Stand im Visier hat, mit der Masche Erfolg, wird am Morgen „danach“ genau so verfahren, wie oben beschrieben.

Entweder geht es – oft zum Leidwesen der beteiligten Frau – in Richtung Daueraffäre oder der Mann taucht einfach ab, meldet sich nicht mehr, geht nicht ans Handy, erzeugt Funkstille….!

Diese Beispiele belegen wieder einmal, wie facettenreich sich die Möglichkeiten für Männer gestalten, neben der Beziehung auch mit anderen Frauen Kontakt und Sex zu haben.

Weil das so ist und weil Millionen Frauen darunter leiden, manchmal sogar seelisch an der Untreue ihres Partners zerbrechen oder – ganz schlimm – lange ahnungslos sind bzw. nicht wissen, wo sie mit ihrem unguten Bauchgefühl ansetzen sollen, wurde wen-datet-er-noch.de als erstes und einziges Treuetestportal erfunden.

Weil ein ehrliches Miteinander und die Wahrheit in Herzensangelegenheiten noch immer  oberste Priorität hat!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf Facebook unter http://www.facebook.com/home.php#!/lindatabea.vehlen

*Quelle: „Untreu – aber richtig!“, Ulrich Hoffmann / Sybille Wagner

Bildnachweis: Fotolia, vojeur © sogmiller #40343076

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.