Lebkuchenduft, Kerzenschimmer und besinnliche Adventswochenenden – so manche Singlefrau erträgt in der Vorweihnachtszeit das Alleinsein nicht ganz so gut.

Ob allein in den eigenen vier Wänden oder mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt – es gibt wohl kaum eine Zeit, in der das Alleinsein unfreiwilligen Singles so zu schaffen macht, wie in der besinnlichen Advents-Dekade.

In den Wochen vor dem Fest fallen den Singles die Pärchen um sie herum meist noch mehr auf, als zuvor, ist es manchmal schwer erträglich, auf frisch Verliebte zu treffen.

Deshalb verwundert es nicht, wenn im November und Dezember die Anmeldungen in den Singlebörsen im Internet steigen. Allein in meinem Freundinnen-Kreis hat sich über die Hälfte der Single-Ladies in den vergangenen Tagen in einer Singlebörse angemeldet.

Darunter viele, die eigentlich davon überzeugt waren, für sich nie wieder was in Sachen Online-Dating zu wagen.

Aber die Weihnachtsstimmung ist ja auch immer eine Zeit der Hoffnung und nährt auch bei den Singles – männlich wie weiblich übrigens – die nie enden wollende Hoffnung, dass es da draußen vielleicht doch jemanden gibt, der zu einem passt.

Allerdings kennen diese Hoffnung nicht nur – ebenfalls suchende – Singlemänner. Nein, auch professionelle Heiratsschwindler und Internet-Lügner und –betrüger sitzen dieser Tage in den Startlöchern und verzeichnen die hohen, weiblichen Neuzugänge in den Singlebörsen mit Wohlwollen.

Denn wo so manche Singledame von dem Gedanken, in der heimeligen Weihnachtszeit vielleicht auf einen gleichgesinnten Partner zu treffen, beseelt ist, arbeitet an vielen anderen Stellen die kriminelle Energie auf Hochtouren.

In dieser Zeit sind es eher nicht die Familienväter und gebundenen Männer in einer Partnerschaft, die sonst zu allen Zeiten das Internet für sich zum Fremdgehen entdecken, wie wir es auch oft von Nutzerinnen unseres Portals www.wen-datet-er-noch.de hören.

Natürlich gibt es auch von dieser Sorte noch genügen, die beim Online-Dating angemeldet sind, aber in dieser vorweihnachtlichen Zeit sind solche Exemplare, denen es nach einer anderen Frau gelüstet, doch eher mit Weihnachtsfeiern, Weihnachtseinkäufen oder Weihnachtsaufritten der Kinder beschäftigt, als sich neu in einer Singlebörse anzumelden.

Hochstapler, Heiratsschwindler und die verhassten Romance-Scammer sind es, die in diesen weihnachtlichen Tagen in den Singlebörsen sehr aktiv sein dürfen. Und nicht nur da – auch auf Facebook kommen derzeit vermehrt Freundschaftsanfragen, von Männern, die gut und gerne dem Heer der Romance-Scammer zugeordnet werden können.

Diese Lügner und Betrüger wissen die besinnliche Zeit für ihre Belange zu nutzen und machen sich die melancholischen Stimmung mancher Singlefrau – die man(n) nicht selten schnell erspüren kann – zunutze.

Wir können Ihnen nur raten, hier auf der Hut zu sein! Seien Sie vorsichtig, wenn sie jemand schon noch zwei, drei belanglosen Mails mit Kosenamen zuschüttet und legen Sie Misstrauen auch an den Tag, wenn jemand angibt, im Ausland zu leben und die Rede schnell auf Geld kommt. Oft steckt Romance-Scamming dahinter.

Aber auch einheimische Heiratsschwindler sind noch lange nicht ausgestorben, viele dieser Exemplare treiben lange schon im Internet ihr dreist-fieses Spiel! Singlebörsen sind der ideale Tummelplatz für solche kriminellen Lügner, darum seien Sie alarmiert, wenn so jemand relativ rasch das Thema Geld – meist soll es um einen Kredit oder eine kurzfristige Verauslagung gehen – anspricht. Professionelle Betrüger können sehr charmant sein, viele geben zudem vor, durch unvorhersehbare Ereignisse in finanzielle Schwierigkeiten gekommen zu sein und tun so, als ob die Bitte nach Geld nur eine kurze Überbrückung sei – bis sie es angeblich schnell wieder zurück zahlen können.

Hier gilt definitiv: Finger weg! Und auch für solche Fälle ist der Service des Lügner- und Fremdgeher-Aufdeckportals www.wen-datet-er-noch.de eine Chance. Denn: meist ist man – leider – nicht die einzige Frau, die mit so einem Exemplar in Kontakt ist. Bei einem schlechten Bauchgefühl und im Zweifelsfall gilt: lieber als Single Weihnachten feiern, als womöglich noch um Geld und Herz gebracht worden zu sein!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen

Bildnachweis: Pexels.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.