Businessman Looking At Digital TabletDiese Frage stellen sich Millionen Frauen tagtäglich.

Frauen, die sich gerade in einer Dating- oder Kennenlernphase befinden ebenso wie Frauen, die in einer festen Beziehung leben.

Der vor einigen Tagen im Netz erschienene Artikel über eine Studie, die besagt, dass (heimliches) Online-Dating einen Gesamtschaden von 17 Millionen Dollar täglich (!!!) verursacht, dürfte keine angenehme Antwort auf diese bange Frage sein.

Eher ist es so, dass es ganz bestimmt sehr wahrscheinlich ist, dass die eine oder andere Leserin betroffen ist und ihr Partner heimlich was mit anderen Frauen oder einer anderen Frau „am Laufen“ hat. Denn auch wer bei seinem Freund, Mann oder Lebensgefährten keine der üblichen Signale, wie „Handy mit ins Bad nehmen“, „zu merkwürdigen Zeiten SMS bekommen“ oder ein ständiges „am-Computer-sein“ verzeichnet, ist nicht gefeit davor, dass ER heimlich mit anderen Frauen in Kontakt ist, heimliche Singlebörsen-Kontakte, eine Affäre oder gar ein Doppelleben hat.

Weil ganz viele Männer nämlich – Sie ahnen es! – ihre parallelen Kontakte zu anderen Frauen während der Arbeitszeit händeln.

Laut der genannten Studie surfen 38 Prozent der Befragten täglich in Sachen „Flirt“ durchs Internet. Es geht daraus zwar nicht hervor, wie viele der Teilnehmer weiblich und wie viele Befragten männlich sind, aber als Frau kann man es sich doch an allen fünf Fingern abzählen, dass wohl nicht wenige Männer am Büro-PC auch in entsprechenden Portalen unterwegs sind. Gebundene Männer wohlgemerkt! Was die Singlemänner treiben, bleibt ihnen überlassen….(und selbst hier gibt es unzählige, die mehrere Frauen gleichzeitig veralbern).

Männer, die für sich ausschließen wollen, dass die Partnerin was von den heimlichen Nachrichten, die er mit anderen Frauen austauscht, erfährt, nutzen NUR den Business-Computer und werden in den eigenen vier Wänden in Sachen Fremdgehen oder „heimlich in der Singlebörse sein“ kaum auffallen.

Auffallen tut „es“ aber im Normalfall doch. Früher oder später!

Denn so gut wie jede Frau wird in Situationen, die ihr komisch vorkommen, vom eigenen Bauchgefühl gewarnt. Ein fantastischer Navigator! Der meist lange bevor „es soweit ist“ anspringt und kund tut, dass was nicht stimmt.

Wer kennt es nicht, das dumpfe Feeling, tief im eigenen Inneren, das man zwar wahrnimmt, aber nicht einordnen kann?

Mir ging das mal so, als ich einen vermeintlich tollen Mann kennenlernte. Obwohl ich happy war und gar nicht fassen konnte, dass mir die Singlebörse so einen tollen Typen in  mein Leben gebracht hat, beschlich mich irgendwie immer  – ganz unterschwellig – ein komisches Gefühl.

Ich konnte das überhaupt nicht einordnen, damals.

Heute kann ich sagen, dass es sich tatsächlich ein wenig anfühlte wie „irgendwas stimmt nicht“.

Nur, dass ich es seinerzeit noch nicht benennen konnte. Später dann – ich habe es schon oft erwähnt, weil es der Startschuss zu meinem Lügner-Aufdeckportal www.wen-datet-er-noch.de war – konnte ich ganz genau nachvollziehen, was da los war. Und dass mir mein Bauchgefühl ein Zeichen geben wollte.

Was also tun, wenn auch Sie das ungute Bauchgefühl ereilt? Selbst wenn – vordergründig – erst mal alles okay ist?

Liest man sich den Artikel ( hier: http://wirtschaftsblatt.at/home/life/karriere/1556396/Fremdgehen-und-OnlineFlirts-kosten-taeglich-17-Millionen-Dollar ) zum heimlichen Surfen im Internet durch, dann kann FRAU tatsächlich auf die Idee kommen, dass ganz konkret auch ihr Mann dabei ist und in Single- oder Kontakte-Börsen nach einem Abenteuer oder gar einer Parallelbeziehung sucht.

Muss nicht sein, aber kann. Ich habe es ja schon oft geäußert: es gibt auch noch ehrliche und treue Männer! Nicht alle sind Fremdgeher, Lügner oder Online-Casanovas.

Aber eben doch seeeehr viele!

Und dass viele dieser Exemplare ihr heimliches Treiben an den Schreibtisch am Arbeitsplatz verlegen, ist ganz klar. Dort sind sie unbeobachtet und müssen sich nicht lästigen Fragen, was sie denn so lange am Rechner treiben, aussetzen.

Aber: selbst wenn erste heimliche Verbindungen zu anderen Frauen weit weg vom gemeinsamen Zuhaus vorgenommen werden – irgendwann kommt der Tag, wo FRAU misstrauisch wird! Und meist fängt es eben mit dem erwähnten schlechten Bauchgefühl an.

Wobei die allermeisten Männer, die über`s Internet (oder auch im realen Leben) mit einer anderen Frau was anfangen, sie früher oder später doch aussenden, die althergebrachten Signale. Siehe meinen Eingangstext.

Dass eine Frau, die Misstrauen in sich spürt und ihm nicht (mehr) traut, sich Gewissheit verschaffen möchte, liegt auf der Hand.

Und – im Gegensatz zu früher – hat sie dazu auch sämtliche Gelegenheiten. Sei es Selbstrecherche, das Einschalten eines Detektivs oder eben die Inanspruchnahme unseres Service: Fremdgeher, Lügner und Betrüger online aufspüren –

all` das bietet wen-datet-er-noch.de. Und den Kontakt zu der „anderen Frau“ gibt’s obendrein noch dazu. Was da manchmal heraus kommt – Wahnsinn! Und: die täglichen Matchings sprechen für sich!

Also: statt abwarten einfach handeln.

Besser wird`s nämlich nie, wenn der Fremdgeher, Lügner oder Betrüger erst mal Morgenluft gewittert hat! Und sich hintergehen lassen – das muss sich keine Frau der Welt antun!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf Facebook unter https://www.facebook.com/#!/lindatabea.vehlen

Bildnachweis: Fotolia, http://de.fotolia.com/id/60441209, #60441209 – Businessman Looking At dDgital Tablet © apops

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.