frosch küssen, traummann finden

Erst süße Worte und dann Distanz – so mancher Prinz entpuppt sich in der Kennenlernphase als Frosch!

Frisch gebloggt vom Team von www.wen-datet-er-noch.de

Ich lese mich ja unglaublich gern durch Foren. Vor allem auf brigitte.de mag ich die Postings in der Abteilung „&üuml;ber das Kennenlernen“.

Vor allem deshalb, weil ich bei den meisten Beiträgen denke, dass dort aus meinem Leben oder aus dem von Freundinnen geplaudert wird. Viele Frauen scheinen dieselben Probleme, Ängste und Bedürfnisse zu haben, wie ich und meine Mädels sie auch kennen.

Und es gibt wohl kaum ein sensibleres Terrain bei der Suche nach Mr. Right als das Parkett der sogenannten „Kennenlernphase“

Wobei nicht die Phase gemeint ist, wenn man vielleicht mal kurz beim Tanzen oder im Supermarkt (das passiert ja `eh kaum…) von jemanden (einem Mann…) angesprochen wird und ihn somit kennenlernt.

Meist ist die Zeit gemeint, die man nach einem ersten schönen Date gemeinsam verbringt. Das Kennenlernen an sich kann gut und gerne um die drei Monate gehen, ist ja bei jeder Frau unterschiedlich ausgeprägt.

Leider nur scheint es hier die allermeisten Stolperfallen zu geben oder anders gesagt: viele Kennenlernphasen gehen überhaupt nicht in eine Beziehung über. So manche Userin in dem besagten Forum schwört nach verschiedenen negativen Anfangsphasen gar der gesamten Männerwelt ab. Besonders häufig kommt es vor, dass nach vielen schönen Dates und einer schon umfangreich gemeinsam verbrachten Zeit bei ihm das Interesse nachlässt. Das tückische daran: das ist ganz oft komischerweise genau dann der Fall, nachdem beide schöne Stunden, oft ein gemeinsames Wochenende oder einen Kurzurlaub, miteinander verbracht haben.

Wie eingangs erwähnt, ist mir so was selbst auch schon passiert und man steht als Frau in einer solchen Situation da wie vor den Kopf gestoßen und versteht die Welt nicht mehr. Zumal MANN in den meisten Fällen schon von gemeinsamer Zukunft gesprochen und diverse Unternehmungen zu zweit geplant hat.

Und dann auf einmal: alles aus, er meldet sich kaum noch oder gar nicht, findet Ausflüchte, ist wortkarg, gemeinsame Unternehmungen finden nicht mehr statt…..Manche Frauen machen den Fehler (auch ich habe früher oft so agiert…) und melden sich dann ständig von sich aus, bzw. forcieren den Kontakt. Vielleicht weil sie nicht merken wollen, dass nichts (mehr) käme, wenn sie sich nicht melden würden?

Das nützt natürlich alles nichts, denn am Ende ist es immer dasselbe: es gibt keine Beziehung oder gar mehr, nach der doch so schönen Kennenlernphase.

Der Hauptgrund? Tja, ohne zu die Dinge verallgemeinern zu wollen, aber wenn ich meine eigenen Erfahrungen nehme und mir die ganzen Postings der enttäuschten Frauen so durchlese, dann erkämpft sich das Paralleldating mal wieder einen Spitzenplatz in der Hitparade der Gründe, warum Männer sich auf einmal nicht mehr melden oder auf Distanz gehen.

Dank Internet (ein Riesenfaktor, der in eine Kennenlernphase reinspielt, meist in Form von Online-Dating) und unserer ach so flexiblen und mobilen Gesellschaft hat er eben nicht aufgehört, sich nach anderen Frauen umzuschauen. Trotz Kennenlernphase mit einer potentiell sehr gut zu ihm passenden Frau. Und trotz der schönen Worte und Zukunftspläne, die die meisten Männer schon nach kurzer Zeit so von sich geben. Man wird es nie verstehen, warum mit so was nicht gewartet wird… Bis eine wirklich feste Beziehung aus dem Kennenlernen geworden ist.

Denn die entsteht nämlich ganz oft gar nicht. Der Grund: eine andere Frau ?? so manch` männliche Denke – passt ja vielleicht noch besser…

Und wenn er dann tatsächlich eine oder mehrere Frauen – entweder in der Singlebörse oder im realen Leben – auftut, die ihm in dem Moment noch interessanter, noch attraktiver, noch sexier ….erscheinen…tja, dann ist man(-) weg. Taucht ab, zieht sich zurück, ruft nicht mehr an. Dass ein Mann konkret sagt, dass er eine andere kennen gelernt hat, kann FRAU vergessen. Die allerdings weiß meist überhaupt nicht was los ist, grübelt, sucht gar noch die Gründe bei sich, ist per Standleitung mit der besten Freundin verbunden, um das Thema durchzukauen.

Weil: es ist nun mal super schwer verständlich, dass eben noch Säuseleien und Zukunftspläne aus seinem Mund kamen, aber kurz darauf sein Handy schweigt und er abtaucht oder sich distanziert.

Wer als Frau genau diese Signale in der Kennenlernphase oder vielleicht auch nach dem Beziehungsauftakt wahrnimmt, kann davon ausgehen: er hat noch andere, sucht ganz gezielt nach weiteren Frauen oder hat nie aufgehört das zu tun. Vor allem wenn es ein Exemplar aus der Singlebörse ist. Warum den Account löschen, wenn man(-n) doch immer mal noch schauen kann, was für andere Frauen es noch so gibt?!

Und dass es beim Schauen nicht bleibt, weiß FRAU spätestens dann, wenn er sich zurück zieht und nicht mehr anruft.

Allerdings sollte wegen solchen unehrlichen Männertypen keine Frau den Glauben an die maskuline Welt verlieren. Denn es gibt durchaus auch angenehme und treue Männer da draußen!

Merh noch: jeden Tag stehen Millionen davon auf. Man muss sie nur finden… Viel Spaß dabei!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf  Facebook unter https://www.facebook.com/?ref=logo#!/lindatabea.vehlen

Bildnachweis: Fotolia, #41234062 © Brigitte Bohnhorst

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.