Im Internet einen Mann finden – das hieß bis 2011 ausschließlich, dass die Rede davon ist, dass eine Frau ihren zukünftigen Lebenspartner im Netz sucht.

Wofür es mittlerweile ja nun schon hunderte Partnerbörsen und Singlebörsen für munteres Onlinedating zwischen Mann und Frau gibt. Wohl dem, der es tatsächlich schafft, sich via Internet zu verlieben und daraus eine langfristige Beziehung entstehen zu lassen!

Meist erlebt die suchende Singlefrau bei ihren Dates ja Tops und Flops in sich immer abwechselnder Folge. Top läuft es meist dann, wenn der Singlebörsen-Kandidat auch im echten Leben so aussieht wie auf dem Bild (oder sogar noch besser, was auch manchmal vorkommt), die Chemie stimmt und es richtig kribbelt.

Die – leider meist überwiegenden – Flops sind die Art Männer, die schon im ersten Telefonat kein Wort raus bekommen, beim gemeinsamen Essen das Personal schikanieren oder sich mit einer Optik ? la Quasimodo präsentieren. Und dann noch – sofern SIE es überhaupt bis zur Nachspeise aushält – die getrennte Rechnung verlangen.

Dennoch: man bzw. FRAU kann sehr wohl im Internet einen Mann finden.

Auch wenn es in den seltensten Fällen die Exemplare sind, die wirklich das Potential für den Mann des Lebens haben.

Verwendung finden sehr wohl auch andere Männertypen! Ob als Kumpel, helfende Handwerkerhand, Berater in weiblichen Datingfragen oder, oder, oder….Das Männerangebot im Onlinedschungel ist bunt gemischt und gibt eine Menge her!

Was genau sich weibliche Onlinedaterinnen so alles aus der Singlebörse fischen können, habe ich in einem anderen Blog-Artikel unseres Magazins vor wenigen Tagen bereits ausführlich beschrieben.

Und möchte darauf zurück kommen, was es eben auch bedeuten kann, einen Mann im Internet zu finden.

Das muss nämlich bei weitem nicht heißen, den Lebenspartner oder den Begleiter für den nächsten Opernball per Mausklick aus den Weiten des World Wide Webs gefischt zu haben.

Auch Männer, die es in den Singlebörsen so richtig krachen lassen und verschiedenen Frauen gleichzeitig romantische Versprechungen machen oder sich ganz und gar als Single ausgeben, wenn sie verheiratet und mit Frau und Kind gesegnet sind, können seit fast zwei Jahren via Web gefunden werden.

Und zwar von den Frauen, denen sie meinen, etwas vormachen zu können.

Indem sie ihnen von wahren Gefühlen und der Sehnsucht nach einer Partnerschaft vorsäuseln oder in ihrer Gegenwart gern auch Sätze fallen lassen ? la „Du bist die erste Frau seit langem, bei der ich so fühle“. Indem sie unehrliche Absichten mit geheucheltem Interesse übertünchen, sich das Vertrauen der Frauen erschleichen und sich als wahre Traummänner, die sie aber nicht sind, darstellen.

Und im Extremfall nicht nur gebrochene Herzen sondern (zunächst) zerbrochene Leben hinterlassen, wie selbst prominente Beispiele (Sandra Bullock, Marijke Amado) deutlich zeigen. Die eine musste erkennen, dass sie der Welt einen primitiven, stillosen und proletenhaften Fremdgänger als Mann an ihrer Seite präsentiert hat und die andere verlor Herz und Vermögen an einen Heiratsschwindler, der sie nicht nur mit mehreren Frauen betrog, sondern auch finanziell auf`s schäbigste ausnutzte.

Um solchen Männern das Handwerk zu legen, wurde vor fast zwei Jahren ein „Online-Werkzeug“ für misstrauische Frauen geschaffen, was seinesgleichen sucht und als erstes Treuetestportal im deutschsprachigen Raum im Juni 2011 seine Premiere hatte:

www.wen-datet-er-noch.de – die Frauen-Website, die sowohl Treuetest, Liebestest als auch Lügentest zugleich ist und zudem noch die Funktion anbietet, dass betrogene und belogene Frauen untereinander Kontakt aufnehmen können.

Wo vor wenigen Jahren noch die beste Freundin eingespannt wurde, um dem Mann, von dem FRAU annahm, dass er sie belog und vielleicht gar mit anderen Frauen betrog, mal unauffällig hinterher zu fahren oder ein Fake-Profil in der Singlebörse anzulegen, um ihn eventuell zu überführen, können betroffene Frauen mit dem Treuetestportal per Mausklick ihre Chance wahrnehmen, Gewissheit zu erlangen.

Wer also dazumal, bevor der „Online-Detektiv“ (Zitat: „Leipziger Volkszeitung“) als Frau, die ihren Freund in der Singlebörse kennengelernt hat, mit wütendem oder auch schon blutendem Herzen vor dem Rechner saß und anhand des blinkenden Online-Buttons erkennen musste, dass ER heimlich in der Singlebörse aktiv ist, hat nun mit dem Matchingsystem auf wen-datet-er-noch.de Chancen und Möglichkeiten, die es zuvor nicht gab.

Nämlich die, den untreuen oder / und lügenden Mann zu überführen. Wo es früher bei dem Gedanken blieb „könnte ich doch nur rausfinden, mit wem er über die Singlebörse noch datet, außer mir in Kontakt ist“ reicht heute ein Mausklick auf unserer Plattform, um zu überprüfen, ob der Mann vielleicht auch mit anderen Frauen bzw. einer anderen Frau in Verbindung steht.

Das Prinzip ist kinderleicht: die Frau, die vermutet, an einen Fremdgänger, Lügner, Paralleldater, Heiratsschwindler, verheirateten Mann oder Online-Casanova geraten zu sein, gibt bei wen-datet-er-noch.de entweder den Nickname des Mannes, den er in der Singlebörse verwendet oder seinen Klarnamen ein.

Genau so können aber natürlich auch Frauen verfahren, die in einer Ehe oder Langzeitpartnerschaft mit einem Mann sind, von dem sie vermuten, dass er fremdgeht.

Die eine oder andere hat ihn vielleicht schon erwischt, wie er sich heimlich im Internet als Single ausgibt, in der Singlebörse unterwegs ist oder immer mal wieder mit anderen Frauen chattet. In solchen Fällen kann man davon ausgehen, dass die Frau, mit der er seine Partnerin betrügt, garantiert nicht weiß, dass er KEIN Single ist.

Und irgendwann genau so misstrauisch wird….. Oder die oft so üblichen Merkmale der Untreue, wie das Handy überall hin mitzunehmen und schlecht erreichbar und nervös zu sein, treten bereits zutage….

Egal, wie die Umstände auch sind, in der die betreffende, misstrauisch gewordene Frau sich gerade befindet:

fortgeschrittene Kennenlernphase mit einem Mann aus der Singlebörse, Beziehungsauftakt mit einem Kandidaten aus dem realen Leben, Teil einer Fernbeziehung (aus Onlinedating oder „Real Life“ entstanden) oder langjährige Partnerin/Ehefrau eines Mannes der vielleicht fremdgeht:

für sie alle ist wen-datet-er-noch.de gemacht.

Durch die täglichen Anmeldungen auf diesem Treuetestportal für Frauen kann es gut sein, dass man als Frau mit ungutem Bauchgefühl, die beispielsweise in München lebt, auf die ihrerseits bereits misstrauisch gewordene Parallelbeziehung des Partners in Hamburg stößt.

Und somit die Gewissheit hat, dass ER lügt und ein Fremdgänger ist.

Was vorher ein Ding der Unmöglichkeit war, wandelt sich mit dem Treuetest auf wen-datet-er-noch.de als reale Chance, herauszufinden, ob der eigene Partner ehrlich ist oder nicht.

Die Konsequenzen beim Herausfinden seiner Untreue zieht ja dann jede Frau für sich individuell.

Herzlichst, Linda-Tabea Vehlen, auf Facebook unter http://www.facebook.com/#!/lindatabea.vehlen

Bildnachweis: Fotolia, #45923382 – Beobachtende Frau © eyeQ

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.