Wenn Frauen auf Lügner treffen – nicht nur Userinnen, die den Treuetest machen, haben damit Erfahrungen….!

Dass Frauen Lügengeschichten ? la Münchhausen nicht nur im Internet, sondern auch im realen Leben zuhauf aufgetischt bekommen, ist bekannt.

Welche Züge derlei Storys annehmen, hat uns eine betroffene junge Frau, die, aufgrund ihrer schlechten Erfahrung mit einem Lügner, ganz klar den Treuetest befürwortet, geschildert. Hier der Erfahrungsbericht von Janine, 30 Jahre alt, aus Hessen:

„“Ich war lange Zeit mit einem Türken zusammen, habe in der Türkei gelebt. Aufgrund von viel Lügen und Betrug bin ich seit 2010 wieder in Deutschland und hatte seither keine ernsthafte Beziehung. Ich habe mich direkt in die Arbeit gestürzt, weil ich erstmal genug von der Liebe hatte. Ich dachte, ich könnte mich nie mehr verlieben und dann kam er.

Ich war seit 2010 nicht einmal tanzen, ich habe eigentlich nur gearbeitet. Seit Mai habe ich wieder viel mehr Zeit für mich. Seitdem fühle ich mich angekommen und offener. Daher ging ich auch mal wieder tanzen und hatte da seit Mai so mein Lieblingslokal.

Im Mai war ich also zum ersten Mal in dieser Lokalität, mit meiner Schwester, und da sprach er mich an. Wir kamen so ein bisschen locker ins Gespräch. Er fragte mich, warum ich nur Wasser trinke und ich fragte ihn direkt, ob er Türke sei. Er bejahte dies.

Im Nachhinein fällt mir auf, dass ich ihn auf Türkisch zugequatscht habe und er eigentlich nur gelacht hat. Er verstand nichts. Er hatte zunächst auch einen anderen Namen (türkischen).

Hm – schön und gut. Meine Schwester kennt meine Geschichte, aber auch meine Schwäche für eine besondere Art von Männern …

Sie zog mich also genervt weg, was gut war. Er war den ganzen Abend irgendwie in meiner Nähe. Ich fand ihn süß und war ganz erstaunt, dass ich selbst wieder interessiert war.
Im Juli sah ich ihn dann wieder.

Ich war mit einer Freundin aus (war das 3. Mal seit Mai). Dort sah ich ihn aber mit einer blonden Frau sprechen und beobachtete ihn nur. Er hat mich auch kurz gesehen, aber mich nicht weiter angesprochen, da er ja sicher fixiert auf etwas Anderes war.

Im August dann … am 24.08 ging ich mit einer Freundin aus. Sie erhielt einen Anruf und wollte gehen. Da ich mit dem Rad war, dachte ich: ich trinke aus und werde dann auch gehen. Das war so gegen 1.00 Uhr.

Es ist dort immer voll und so fällt es nicht auf, wenn man doch mal alleine da ist. Also tanzte ich und machte die Augen zu. Und wie es so ist, wenn man aufhört an jemanden zu denken … da stand er, direkt hinter mir und hatte das schönste Lächeln, was ich je gesehen habe. Ich war sofort verliebt…

Er lud mich ein und wir tanzten zusammen, erzählten. Um 3 sagte ich, dass ich losmache. Er sagte, dass er mich nach Hause bringen wolle. Ich nahm das Angebot an, wir verabschiedeten uns vor meiner Haustür mit einem Händedruck und ich gab ihm auf seine Nachfrage meine Nummer.

Er rief sofort am nächsten Tag an. Wir trafen uns nachmittags kurz auf einen Kaffee. Da erzählte er mir, wie er richtig heißt und dass er Kosovoalbaner ist.

Er rief dann täglich bestimmt 10 Mal an, ich ging nicht immer ran und war manchmal schon genervt. Aber ich genoss die Aufmerksamkeit. Er lud mich dann 4 Tage später zum Essen ein. An diesem Abend küssten wir uns auch, aber nicht mehr. So ging das drei Wochen lang weiter. Wir gingen spazieren, tranken was, aßen was. Ich besuchte ihn auf seiner Baustelle und brachte ihm Kaffee. Er hat eine eigene Baufirma.

Mir fiel auf, dass er schnell sehr anzüglich wurde, schon drängte und unbedingt zu mir nach Hause wollte. Ich ließ ihn nicht. Ich war lange Zeit nicht mit einem Mann in meiner Wohnung, das ist mein privater Bereich. Nun kenne ich ja die Sprüche „so ist dein Herz“ und so weiter, wenn man diese Männer nun mal zappeln lässt. Ich kenne die Kultur dieser Burschen.

Ich hätte ihn am liebsten verschlungen, aber ich hielt mich zurück. Ich erfuhr sogar so einiges über diesen Herrn. Ich fand und finde ihn immer noch wahnsinnig intelligent, charmant und er brachte mich immer zum lachen. Wir haben so viel gelacht.

Dann, es war so einen Monat später, ließ ich ihn in meine Wohnung. Es war nachmittags. Ich machte ihm Kaffee und wir unterhielten uns. Er küsste mich und ich merkte, was er wollte. Ich sagte, ich hätte noch zu tun. Ein paar Tage später gingen wir wieder was trinken und dann standen wir vor meiner Tür und dann ließ ich es zu. Es war wunderbar, berauschend und er war zärtlich.

Man muss dazu sagen, dass er vorher immer angerufen hat. Früh, mittags, abends … immer.

Danach war Schluss. Er rief noch an, allerdings meistens abends. Ich ging nicht mehr ran. Irgendwann traf ich mich noch mal mit ihm, Wir gingen spazieren. Er sagte, er will keine Beziehung (war vorher anders, da sagte er immer, er will etwas Ernsthaftes und hat genug von Spaß …) und ich verstand.

Ich war sehr traurig. Durch den „Heißhunger“ auf ihn traf ich mich noch 2 Mal mit ihm. Aber am Ende fühlte ich mir nur noch schmutzig. Ich sagte zu ihm, er soll mich bitte nie wieder anrufen, ich könnte das nicht. Ich löschte alles von ihm. Ich war wie auf Entzug, hungrig nach diesem Gefühl.

Er ist ein Lügner, ich bin darauf reingefallen. Aber er hat etwas in mir bewirkt. Ich bin wieder offen, offen für Neues. Mein Herz ist nicht mehr tot. Und das gibt mir gleichzeitig ein wunderbares Gefühl.

Irgendwie bin ich immer noch verwirrt, weil es so schnell wieder vorbei war. Es war wie ein Traum. Ich bin schlau genug um zu wissen, dass er es nicht ernst meinte. Zu Beginn sagte er immer: Ich habe genug Spaß gehabt, ich will keinen Spaß mehr.
Er hat immer wieder von seiner Ex erzählt, die ihn nervte, weil sie ihn ständig anrief. Er arbeitet viel, weil er ja die Firma hat.

Ich glaube ich habe nichts falsch gemacht, ich habe ihn versucht kennenzulernen. Vielleicht ist ein Monat nicht genug, ich hätte länger warten sollen. Aber im Nachhinein wollte er sowieso nicht, denke ich.
Es war alles so verwirrend. Erst sagt er: „ich verliebe mich in dich“. Dann auf einmal: „ich will keine Beziehung“. Er sprach oft darüber, wie er sich eine Beziehung vorstellt, was für die Kultur nicht unnormal ist. Er fragte, ob ich kochen und backen kann und ich machte einen Tag einen Kuchen für ihn uns seine Arbeiter. Es schmeckte allen gut. Ich fühlte, dass er stolz darauf war. Er bedankte sich auch. Er sagte auch, dass ich albanisch lernen könnte und die Kultur kennenlernen soll.

Auf der anderen Seite sagte er immer wieder, dass ich sicher keine Beziehung mit ihm möchte. Er sagte immer wieder, dass er in einer Beziehung sehr eifersüchtig und fordernd ist. Auch das kenne ich aus meiner langen Beziehung mit dem Türken.

Er widersprach sich oft, was mich ganz verrückt machte. Er fragte viel und ich gab zu schnell zu viel von mir preis.

Ich hatte über zwei Wochen keinen Kontakt zu ihm … es ging mir nicht gut, ich fühlte mich leer und wie gelähmt. Aber ich lenkte mich ab und hatte ihn einen Tag nicht mehr im Kopf.

Das war ein Fehler. Ich lief ihm zufällig über den Weg. Ich habe ihn von Weitem gegrüßt und bin weiter. Mein Herz raste und die Schmetterlinge machten sich wieder bemerkbar. Siehe da als ich zu Hause war, hatte ich 3 Anrufe in Abwesenheit.

Ich hatte ja seine Nummer nicht mehr. Wie automatisiert rief ich ihn zurück. Wir redeten über eine halbe Stunde. Er wollte nicht auflegen. Er sagte, dass er mich vermisst habe und er traurig darüber ist, dass ich so einen Ozean zwischen uns geschaffen habe.

Wir trafen uns aber nicht. Er fragte, aber ich lehnte ab.

Einen Tag später hatte ich einen Unfall, ich würde auf dem Rad von einem Auto angefahren. Es ist nichts weiter passiert, aber ich stand unter Schock. Ich rief ihn an, er war sofort für mich da. Wir gingen spazieren und saßen lange auf der Bank. Er hielt mich fest, hielt meine Hand, drücke mich fest.

Ich sagte ihm, dass ich mich von ihm schlecht behandelt fühlte und ich sehr enttäuscht war. Wir redeten und saßen noch ewig da. Dann ging ich nach Hause.
Das war ein Donnerstag, das ganze Wochenende rief er an, aber sonst sahen wir uns nicht. Mir fiel auf, dass er von Beginn an nie Zeit hatte, am Wochenende mit mir etwas zu unternehmen. Ich fragte mich immer, ob er eventuell doch schon in einer Beziehung ist.
Ich fragte ihn das auch ein paar Mal, aber er verneinte dies.
Das Schicksal spielt seltsame Dinge mit mir.
Er merke, dass von seiner Seite was ist. Er hat aber scheinbar extreme Bindungsprobleme.

Ich mache mir Gedanken und ja ich bin verliebt, ich vermisse ihn jede Minute. Ich will auch nicht spielen, aber ich will ihm auch nicht hinterher telefonieren. Jetzt muss er zeigen, ob er an seine Worte festhalten kann, wenn er sagt „ich habe dich so sehr vermisst“.

Auf der anderen Seite kenne ich diese Kultur und ich weiß, dass diese Männer gerne testen, wie weit sie mit einer Frau gehen bzw. inwieweit sie diese manipulieren können. Tief im Inneren weiß ich, dass ich so eine Beziehung nie wieder möchte und dennoch fühle mich wie berauscht von dem Gedanken.

Er sagte immer: „Zuerst sollte alles Schlechte kommen, ich will dich mit Absicht verletzen und dann kann das Gute kommen.“ Was immer das heißt.

Eine Woche später ca. trafen wir uns bei mir. Tief im Inneren sagte ich mir selbst, ich will keine Bindung mit einem Mann, der sein Ego damit stärkt, Frauen zu manipulieren. An diesem Abend sagte er mir, dass er mich liebt und mit mir zusammen sein will. Er sagte mir, dass er mich will, komplett. Er sprach dann von Bedingungen.

Ich war wieder total verwirrt, mein Herz raste.

Heute sind es über drei Monate. Ich habe mich hin und wieder mit ihm getroffen. Zu meinem Geburtstag hat er mich sogar in die Stadt eingeladen, wo er sich mit mir scheinbar nie sehen lassen wollte. Er sagte mir immer wieder, dass er mich liebt und forderte von mir, es auch zu sagen. Ich konnte es nicht. Denn durch seine Unzuverlässigkeit verletzte er mich immer wieder. Ich entfernte mich. Heute denke ich kaum noch an ihn. Er rief noch ein paar Mal an, ich ging nicht mehr ans Telefon. Wenn ich ihn sehen würde, wäre ich ihm verfallen.

Aber so weiß ich, dass er mich nicht glücklich machen kann.

Am Ende denke ich schon, dass er sich wirklich in mich verliebt hatte. Aber wie viele Männer hat er ein Problem sich zu binden und Gefühle zuzulassen. Was ihn besonders machte war, dass er aussprach, was viele überspielen. Eigentlich wusste ich die ganze Zeit woran ich war….““

Bildnachweis: Fotolia Arguing couple © konradbak #42525074

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.