Liebestest, Treuetest – Deutschlands Treuetestportal für Frauen verschafft Gewißheit

Bücher, Designerschnäppchen, Online-Banking, Partnervermittlung und Urlaubsbuchung – es gibt fast nichts mehr, was sich nicht im Internet erledigen lässt.

Ein Segen für alle, die wenig Zeit haben, auf dem Land wohnen oder dem hektischen Innenstadttrubel nichts abgewinnen können.

Dass nun schon seit geraumer Zeit auch ein Liebestest, Treuetest und das Aufspüren von Lügnern per Mausklick durch www.wen-datet-er-noch.de möglich ist, ist für viele Frauen faszinierend und ungewöhnlich zugleich.

Faszinierend, weil mit dieser verblüffend einfachen Methode in kürzester Zeit Gewißheit erlangt werden kann und ungewöhnlich, weil sich vor dem Start des Treuetestportals das Verschaffen von Gewißheit eigentlich nur via Privatdetektiv, der besten Freundin oder der eigenen Recherche bewerkstelligen ließ.

Nun reicht ein Mausklick und man bzw. FRAU ist schon mal ein ganzes Stück weiter, was den untreuen Partner, den Ehemann, der fremdgeht oder die etwaigen Lügen der neuen Internet-Liebe betrifft.

Diese Art und Weise der Wahrheitsfindung ist quasi als Spiegel unserer Gesellschaft, in der sich bereits ein Großteil des Alltags online abspielt, zu sehen.

Dass durch unsere moderne Welt die Zahl der Männer, die heimlich mit anderen Frauen chatten, im Internet nach Frauenkontakten oder dem Seitensprung suchen oder sich gleich eine Affäre, eine Zweitbeziehung, mit einer anderen Frau aufbauen, steigt, ist eine traurige Konsequenz der heutigen Errungenschaften, zu denen das Internet ja zweifellos gehört.

Lernte man(-n) noch vor hundert Jahren im Laufe seines Lebens vielleicht gerade mal zwischen 50 und allerhöchstens 100 neue Leute kennen, so kann, wer mag, diese Anzahl an neuen Kontakten heutzutage täglich – online – generieren.

Aber auch offline ist dies natürlich möglich.

Stichwort: Swingerclub, um eine der extremsten Formen, neue Leute (Frauen) kennen zu lernen, zu nennen. Wobei Kennenlernen hier wahrscheinlich kein angemessener Ausdruck ist.

Aber egal:

wir Frauen wissen, wie MANN an neue Frauenkontakte kommt und wir wissen auch, dass eine Vielzahl unserer männlichen Zeitgenossen diese Möglichkeiten gern und oft nutzt.

Fast scheinen ja das Fremdgehen, die Untreue, das Führen von Doppelleben und Parallelbeziehungen, sogar bezahlter Sex, ein Kavaliersdelikt zu sein.

So jedenfalls kommt es einem vor, wenn man sich off- und online durch die Medien liest. Die Frau oder Freundin betrügen, sich eine Affäre angeln, in einer anderen Stadt noch eine Frau haben – kommt so tausendfach täglich allein in Deutschland vor.

Unter den Männern hat sich diesbezüglich schon eine gewisse Akzeptanz untereinander breitgemacht. Der verheiratete Kollege verreist statt zum Meeting über`s Wochenende mit seiner Nebenfrau?! Der Kumpel sucht sich Frauen in der Singlebörse und das gleich -zigfach?! Der Nachbar treibt sich – obwohl schon Jahre in einer Partnerschaft – mit Vorliebe in Singlebörsen rum, wenn SIE noch nicht daheim ist oder schläft? Alles „Nichtigkeiten“, welche bei den meisten Männern nur ein müdes Achselzucken oder – schlimmer noch! – ein wohlwollendes, oft anerkennendes, Nicken, hervorrufen.

„Bei der schieren Menge an Möglichkeiten, mal eine andere Frau zu treffen oder gar mit ihr Sex zu haben, ist ja nun nicht das große Ding…, wäre doch ein Frevel, dies alles NICHT zu nutzen….immer nur bei der Einen zu sein….“

So und nicht anders denken leider viele Männer!

Und auch die, die eigentlich eher der Typ „treuer Familiendaddy“ sind, greifen gern zu, wenn sich eine Möglichkeit bietet, bei der ein Seitensprung unentdeckt und somit folgenlos bleibt.

Seeeehr bezeichnend sind aktuell auch wieder die Berichte über die Versicherung ERGO, bei der es erneut Lustreisen gegeben haben soll. Demnach – so heißt es – hat das Unternehmen seinen besten Vertriebsmitarbeitern einen Trip in ein großes Swingerhotel unter karibischer Sonne spendiert.

Nicht lange her und alle Welt hat aus den Medien erfahren, dass ERGO eine Sexreise nach Ungarn für gute Mitarbeiter hat springen lassen. Prostituierte inklusive.

Jetzt nun die Verlautbarungen über weitere Reisen in Sachen Sex….So wie andere Firmen Incentiv-Reisen organisieren, wird für ERGO-Mitarbeiter Sex organisiert. Ungeheuerlich – wenn man bedenkt, dass ja sicherlich die meisten dieser Männer Partnerinnen haben.

Ich möchte nicht wissen, was derzeit in Beziehungen, wo der Mann an einer ERGO-Lustreise teilgenommen hat, los ist…

Und ich glaube auch nicht, dass ERGO, auch wenn sie viele Werbekampagnen fahren, aktuell viele neue weibliche Kundinnen gewinnt….Mich jedenfalls stösst dieses Unternehmen ab, ich schalte um, wenn ich auch nur den Beginn der Werbung dieser unsäglichen Firma sehe.

Diese und ähnliche Tatsachen sind es, die vielen Frauen ein ungutes Bauchgefühl verschaffen.

So manche hat „nur“ eine ungute Ahnung, die andere schon eher den konkreten Verdacht. Meist kann man gar nicht so genau sagen, was da los ist, kann es rational nicht erklären. Nur kleine Anzeichen deuten darauf hin, dass was nicht stimmt.

Ist dieser Zustand eingetroffen oder schleicht er sich langsam ein, zum Beispiel bei vielen im Internet geschlossenen Beziehungen, wo oft schon nach kurzer Zeit die eindeutigen Signale, in Form von nachlassenden SMS und Anrufen oder der „habe-so-wenig-Zeit“-Ausrede auftreten, kommt es mit voller Wucht.

Das Bedürfnis nach Gewißheit.

Die jeweilige Frau möchte einfach wissen, was los ist. Egal, was das Ergebnis bringen mag – alles ist besser, als diese Ungewissheit und das ungute Bauchgefühl, welches sich mit jedem Anruf von ihm ? la: „dann und dann habe ich leider keine Zeit“ oder „es wird heute wieder später“ verstärkt.

Noch vor zwei Jahren hatte man als Frau, die vermutete, ihr Partner, ihr Mann, geht fremd, schlechte Karten. Jedenfalls wenn man zu denen gehörte, die nicht mal eben so mehrere Hundert oder gar Tausend Euro für einen Privatdetektiv übrigen haben.

Seit 2011 hat sich das grundlegend geändert: mit wen-datet-er-noch.de ist das erste und bisher einzige professionelle Treuetestportal im Internet vertreten.

Das Bedürfnis nach Gewißheit wird im gesamten deutschsprachigen Raum gestillt.

Egal, ob die Frau in Hamburg lebt, in Zürich oder in Erfurt. Und der Mann sich die Zweitfrau in Hagen, Dortmund oder Wien angelacht hat: gehen beide Frauen, die betroffen sind, ins Treuetestportal ist er eines ganz sicher: ertappt!

Die Plattform macht also das Leben für weibliche Zeitgenossinnen ein ganzes Stück leichter!

Allerdings: man darf annehmen, dass es sicher in vielen Beziehungen danach kompliziert wird und zur Sache geht. Nämlich dann, wenn er aufgedeckt, der Lügen und des Fremdgehens überführt ist.

Dafür werden allerdings die meisten Frauen, die das Treuetestportal genutzt haben, ganz bestimmt gute Nerven haben.

Denn immerhin haben sie sich mit wen-datet-er-noch.de im Vorfeld ´das Verlieren selbiger gespart. Indem sie sich für den Klick zur Gewißheit auf die bequemste und komfortabelste Art entschieden haben, die das Netz zu bieten hat!

In diesem Sinne, grüßt Sie herzlich

Linda-Tabea Vehlen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.