Geht es Ihnen auch so, dass Ihnen seitens Ihres Umfeldes oft schon nahegelegt wurde, das Beuteschema zu wechseln? In Bezug auf Männer?

Dass Freundinnen oder Bekannte Ihnen raten, ihn doch mal zu riskieren, den Blick zum Mann in der sogenannten zweiten Reihe? Kennen Sie sicher alles – oder?

Viele Frauen, wenn nicht sogar die meisten, fühlen sich jedoch oft magisch angezogen vom Typ des sogenannten „Bad Boys“, des „bösen Jungen“. Diese Art Mann hat das gewisse Etwas, meist eine unverschämt gute Optik und lässigen Charme sowieso.

Man, besser gesagt: FRAU trifft ihn meist überall, wo was los ist, wo viele attraktive Menschen zusammenkommen, im Business oder schlichtweg per Zufall.

Schon die Art, wie er einen beim ersten Zusammentreffen umgarnt, sein charmantes Auftreten und seine wohl dosierten Komplimente lassen die meisten Frauen dahinschmelzen.

Und zwei Dates später ist man mittendrin in – tja, in was eigentlich? In einer Beziehung, einer Affäre, einer Bettgeschichte – oder was?!

Der Bad Boy lässt sich so gut wie nie in die Karten schauen und es kann durchaus vorkommen, dass er eine ganze Woche verstreichen lässt, ehe er sich (wieder) meldet. Selbstredend gibt es von so einem Typ Mann auch keine Versprechungen oder Pläne, in welche Richtung auch immer.

Eigentlich ein klares Signal für die jeweilige Frau, sich nicht weiter mit ihm einzulassen und die bisherigen Treffen als netten „Zwischendurch-Snack“ zu sehen. Dumm nur, dass das viele weibliche Wesen so einfach nicht können. Verständlicherweise.

Und die sind dann ganz schnell drin im Schlamassel, den der Kontakt zum typischen „Bad Boy“ mit sich bringt. Denn auch wenn es mit ihm regelmäßige, schon nach Beziehung anmutende, Treffen gibt: die stetige Unsicherheit, die diese Art Mann unterschwellig signalisiert („erwarte nur nicht zu viel von mir“), macht Frauen komplett verrückt. Im negativen Sinne gesehen.

Denn schnell werden sie erkennen, dass ihr Objekt der Begierde sich mitnichen nur ihr zuwendet. Der „Bad Boy“ nimmt ganz unverblümt, im Beisein der Frau, die sich doch so sehr für ihn begeistert, Anrufe und Nachrichten von anderen Damen entgegen. Nicht selten werden dabei Verabredungen vereinbart. Ein unerträgliches Verhalten für die Frau an seiner Seite.

Die allerdings im Grunde genommen gar nicht weiß, welchen Status sie bei ihm hat. Und sich in vielen Fällen nicht einmal traut, nachzufragen. Weil sie ahnt: zu viele Fragen nerven ihn. Fragen, wie er denn zu ihr steht, sowieso.

Und so setzt der Bad Boy sein munteres Treiben fort:

er trifft andere Frauen, hat auch Sex mit ihnen und versprüht seinen Charme mal eben so an die komplette Damenwelt, die seine Wege kreuzt.

Meist wird seitens der Frauen eine ganze Weile still gelitten.

Richtig schlimm schaut es aus, wenn SIE es spürt, dass er bei einer Anderen ist, sich mit einer Nebenbuhlerin ganz bestimmt auch zum intimen Stelldichein trifft. Einige Frauen, denen dann die Nerven durchgehen, rufen ihn an in solchen Situationen oder schicken ihm SMS. Wenn nämlich das Bauchgefühl klar sagt, wo er jetzt gerade ist…..!

Eine Antwort kommt freilich nicht und auch den Hörer nimmt der gute Mann in einer solchen Situation mit Sicherheit nicht ab.

Ist er dann wieder bei IHR und sie macht eine Andeutung, in Bezug auf seine anderen Amouren, wird er sie mit äußerst rhetorischem Geschick von ihren Gedanken abbringen und so tun, als wäre überhaupt nichts. Andere Frauen? Niemals!

Es wäre natürlich naiv, einem solchen Mann zu glauben oder blind zu vertrauen.

Viele Frauen jedoch können sich von so einem Charmebolzen nicht wirklich lösen, hat es sie erst voll erwischt. Zu lässig ist seine Art, zu attraktiv seine Optik, sein Body, sein Sexappeal, seine Liebhaberqualitäten….Eine verfahrene Kiste, in die seitens der Frau leider viel zu viel Zeit investiert wird. Weil die Hoffnung, ihn eines Tages doch noch zu zähmen, zuletzt stirbt.

Allerdings: sie stirbt. Ganz einfach, weil ein Bad Boy sich niemals einfangen läss!

Kommen in einer solchen Situationen von Freundinnen oder Bekannten, Ratschläge ? la: „verlieb Dich doch mal in einen bodenständigen, nicht so superattraktiven Mann“, gibt einem das noch den Rest.

Ganz klar: betrügen oder nach anderen Frauen schielen wird der schüchterne Blonde mit der Riesenbrille sicher nicht (obwohl man sich da arg täuschen kann!!!), aber der ist ja nun nicht mal einen Hauch sexy…Klar, darauf kommt es vielleicht für eine richtig gute, vertrauensvolle Beziehung nicht an und viele Frauen haben ja auch solche unscheinbaren Exemplare zuhause.

Nur: wer als Frau auf „Bad Boys“ abfährt, der wird nie, nie, nie auf einen Strebertyp mit der Optik eines Bill Gates stehen.

Es ist und bleibt so: die bösen Jungs haben was. Das ganz gewisse Etwas.

Was man als Frau einfach mal genossen haben sollte. Auch wenn`s nur für einen Sommer ist (und meist ist die Haltbarkeit einer solche Liason wirklich nur darauf begrenzt).

Nur sollte man immer im Hinterkopf haben, dass diese Sorte Mann irgendwo alle Frauen liebt und wohl noch die eine oder andere nebenher hat. Auch während einer kurzen Liason, da macht sich der Bad Boy überhaupt nichts draus.

Und wenn nun unter Freundinnen Storys kursieren, dass sich die oder die doch glatt einen solchen Typ für immer geangelt hat: oft sind das nur Gerüchte. Und wenn es doch stimmen sollte, dann sei Ihnen gesagt, dass Sie mit der betreffenden Frau ganz bestimmt nicht würden tauschen wollen.

Denn hier ist eine von Untreue geprägte Beziehung schon vorprogrammiert! Und die Frau an seiner Seite bestimmt auch eine potentielle Nutzerin von www.wen-datet-er-noch.de

Das alles soll natürlich nicht heißen, dass jeder sehr attraktive und sportliche Mann automatisch auch ein Bad Boy und ein Lügner und Fremdgeher ist! Keinesweigs: es gibt durchaus entsprechende Exemplare, die super ausschauen und – durchtrainiert und mit einer Super-Optik gesegnet – dennoch tolle Partner und Väter sind.

Nur: sie sind sehr, sehr selten! Bauen Sie im Zweifelsfall nicht darauf, dass gerade Ihnen solch` ein Musterexemplar ins Leben schwebt oder Sie Ihren Bad Boy ändern können…..

Wie schon geraten: genießen und gut!

Der nächste Sommer – und damit der nächste Bad Boy – kommt bestimmt!

Herzlichst,

Ihre Linda-Tabea Vehlen – auf Facebook: http://www.facebook.com/#!/lindatabea.vehlen

Bildnachweis: Fotolia #43752820 © CURAphotography

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.