Wir waren wieder für Sie, liebe Leserin, im Netz unterwegs, um zu schauen, was es rund um das Thema der männlichen Untreue Neues gibt!

Hier ein interessanter Bericht von Clara Ott, die einen Monat lang versuchte, einen Mann, im Internet kennenzulernen. Ihre zum Thema passenden Auszüge lesen sich so:

„Laut einer Studie glauben 65 Prozent aller Singles, dass man online Menschen kennenlernt, die man sonst niemals treffen würde. In vielen Facebook-Fällen war es auch besser, da die Herren mit mir flirteten, obwohl sie eine Partnerin hatten.

Denn viele flirtwillige, potentiell eher unzufriedene Liierte, treiben sich unauffällig bei Facebook rum. Schließlich eignet sich eine vermeintlich nur „soziale“ Plattform ideal für heimliche Flirts. Keine Mitgliedschaftsbeiträge, kein Erwischtwerden auf peinlichen Websites, sondern sehr offizielles Herumsurfen auf Facebook. Schatz wird es niemals erfahren.

Ein Familienvater schrieb mir nachts um 3 Uhr: „Na du, was macht das Leben?“ Er stupste mich an. Ich reagierte mit einer Mischung aus Mitleid und Neugier und fragte, wie es seinem frisch geborenen Baby gehe. Er ignorierte die Frage, stupste mich wieder an und schlief neben seiner Frau ein. Ich hatte langsam genug von den Liierten, aber schließlich wollte ich nur wissen, wie weit sie gehen.“

CLARA OTT „Der Supermarkt der Liebe“ veröffentlicht auf http://www.rp-online.de/digitales/rp-plus/der-supermarkt-der-liebe-1.2884790

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.