Powerfrauen, selbstbewusst, erfolgreich im Job und attraktiv oftmals noch dazu, wissen, was sie wollen. Auch beim Online-Dating. Doch genau dies wird häufig zum Problem. Allerdings zu einem, was meist die Männer haben….

Dennoch bleibt vielen interessanten, beruflich erfolgreichen und energiegeladenen Frauen die Chance auf ein 2. Date oft verwehrt. Warum ist das so?

Frauen, die beruflichen Erfolg haben, ihr Leben stemmen und auch auf ihre Optik achten, überlassen auch bei ihrer virtuellen Partnersuche nichts dem Zufall. Das fängt beim Profilbild an. Wo so manche Singlebörsen-Kandidatin ein Bild vom letzten Campingurlaub einstellt, bucht die selbstbewusste Powerfrau dafür ein Shooting. Perfekt geschminkt und gestylt sowie in ihrer meist eleganten Garderobe entstehen wunderbare Fotos, mit denen sie sich in der Singlebörse auf jeden Fall abhebt. Entsprechend groß sind die Reaktionen. Mails von interessierten Männern überfluten das Postfach. Elektronische Post von männlichen Interessenten jeglicher Couleur. Dass sich hier auch „Bewerber“ an die Tastatur bewegen, die sich arg überschätzen und mitnichten in derselben Liga spielen (Rechtschreibfehler, halbnackte Positur auf Fotos, proletenhafter Schreibstil) sei hier nur am Rande erwähnt. Die meisten Frauen kennen dieses Phänomen. Sind die in Frage kommenden Männer ausgewählt, verliert eine Powerfrau keine Zeit. Ewig mailen und dabei schon Gefühle aufkommen lassen? Nicht ihr Ding! Lieber gleich eine Verabredung ausmachen. Ist dies geschehen, so kommt es nicht selten vor, dass ebendieses Date direkt an den ausgefüllten Arbeitstag der viel beschäftigten Frau „dran gehangen“ wird, als Abschluss sozusagen. Im Businesslook (der natürlich auch stylish-elegant daher kommt) sitzt sie dann ihrem Date gegenüber.

Fragt ER sie dann nach ihrem Job, gibt es oft kein Halten mehr. Denn damit verbringt sie ja gegenwärtig die meiste Zeit, außerdem ist er spannend, da gibt??s viel zu erzählen. Egal, ob man nun viel oder sehr viel darüber erzählt, eines ist ganz klar: der Mann ist eingeschüchtert! Natürlich wird er sich nichts anmerken lassen, wird lächeln, locker mit ihr über dies und jenes plaudern, charmant sein. In den allermeisten Fällen wird er es jedoch bei diesem einen Treffen bewenden lassen und wohl noch am selben Abend wieder online sein. Weil SIE ihn überfordert, zu anstrengend erscheint, er sich ihr nicht gewachsen / erfolgreich genug fühlt, und, und, und….Leider ist das so. Die wenigsten Männer können (und wollen) mit so einer Frau umgehen. Das sind dann genau die Exemplare, die beim samstäglichen Bummel in der Innenstadt ein graues Mäuschen am Arm spazieren führen. Weil die (vermeintlich) nicht so anstrengend sind, wenig fordern und nicht abends noch über`s Business plaudern. Schade eigentlich.

Schade deshalb, weil sich ja bekanntlich niemand beim 1. Date ganz und gar häutet und einen Seelenstriptease hinlegt. Richtig kennenlernen kann man sich erst viele Treffen später. Doch dazu kommt es im hier geschilderten Fall meist gar nicht.

Was folgt sind nicht selten Selbstzweifel und mal wieder ein deprimierendes Gefühl, dass den erfolgreichen Powerfrauen zusetzt. Zum Beispiel an den Samstagen in der Innenstadt, wenn die ungleichen Paare vorbei schlendern ….. Was also tun?

Gerade, wenn das dem beschriebenen Frauentyp häufiger passiert? Unauffälligere Fotos ins Profil stellen, sich anders kleiden, vielleicht doch einen Tick weniger Make-up, nicht so viel reden beim Date, eher im zuhören, am besten noch mit Wimperklimper? Aber warum?

Der beste Tipp hierzu ist: gar nichts ändern!

Weil Verstellen nichts bringt. Man ist, wie man ist. Der Mann, der das erkennt, schätzt und damit umgehen kann, wird auftauchen. Garantiert.

Bis dahin kann FRAU ja, im Cafe, versteckt hinter einer großen Sonnenbrille und mit einem Glas Prosecco vor der Nase, zusammen mit Freundinnen unterhaltsame Studien über ungleiche Paare anstellen. Das frustriert garantiert nicht!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen

Comments are closed.

Post Navigation