mann zeigt auf geschenk

Es gibt Neuigkeiten aus der bizarren Welt der Studien!

Mittlerweile werden ja gefühlt stündlich neue Studien und Umfrage-Ergebnisse veröffentlicht – zu allen möglichen Themen. Der Wahrheitsgehalt wird nicht selten angezweifelt und das ist auch legitim. Zu absonderlich mutet manches Studienergebnis an – vor allem, wenn es um die Themen „Fremdgehen“, „Trennung“, „Beziehung“, „Partnerschaft“ und „Kennenlernphase“ geht.

Vor allem die Untreue ist Spitzenreiter der Thematiken in Umfragen und Studien.

Wie ich gerade auf dem Portal der ELLE las, hat ein Seitensprung-Portal studienmäßig mal wieder zugeschlagen – diesmal soll es die Zeit vor einem runden Geburtstag sein, in der häufig fremdgegangen wird. Das hört sich nicht nur ziemlich grotesk an, das ist es auch. Denn fremdgegangen wird nicht nach Alter (schon gar nicht wird manN in einem gewissen Alter untreu), Untreue passiert in allen Alterskategorien und – leider auch – durch viele zufällige Gelegenheiten. Vor allem letztere sind es, die Männer wie Frauen fremdgehen lassen.

Neben dem geplanten Seitensprung – den immer mehr Portale im Internet anbieten -, sind Gelegenheiten, die sich spontan ergeben, ein häufige Ursache, dass jemand seinem Partner oder seiner Partnerin untreu wird.

Und diese Gelegenheiten sind unabhängig von Alter, Status und Lebensgewohnheit – sie bieten sich dem 17jährigen Teenie ebenso wie einer 59jährigen Person.

Es hat wohl bislang kaum jemand gehört, dass 29jährige, 39jährige, 49jährige oder andere Menschen, die kurz vor einem runden Geburtstag stehen, massenhaft untreu werden. Insofern ist das – wie ich schon in der Überschrift schrieb – totaler Quatsch.

Auch die vielen Erfahrungen, die uns Nutzerinnen unseres Fremdgeher-Aufdeck-Portals www.wen-datet-er-noch.de schildern, sind total unabhängig vom Alter der Männer.

Die bereits erwähnten Gelegenheiten dagegen machten einen Großteil der angeführten Gründe aus, warum es zu Untreue in einer Beziehung oder Kennenlernphase kam.

Das Alter spielt dabei so gar keine Rolle.

Eher ist es der Umstand, dass Fremdgehen absolut unabhängig vom Alter geschieht, der aufhorchen lassen sollte.

So manche Frau, die sich in einer – zwar oft eingefahrenen, aber doch stabilen –sicheren Ehe wähnte, fiel aus allen Wolken, als sie dahinterkam, dass der Ehemann sie betrügt. Für so manche Paare ab Mitte Vierzig wird das Gespenst „Untreue“ bittere Realität. So wie auch viele jüngere Frauen in noch frischen Kennenlernphasen erleben müssen, dass es der vermeintliche Mr. Right mit der Wahrheit nicht so genau nimmt und auch dann noch parallel mit anderen Frauen in Kontakt ist, wenn man zusammen eigentlich schon an einem Beziehungsbeginn steht.

Oft ist das Parallel-Daten und auch das abrupte Abbrechen der Kennenlernphase (nicht selten in Verbindung des „Abtauchens“, der sogenannten „Funkstille“) ein Phänomen des Online-Datings. Und auch dieses ist heutzutage an kein Alter mehr gebunden.

Im Internet suchen sowohl 19jährige als auch 65jährige nach einem Partner – Datingbörsen gibt es mittlerweile für jede Alterskategorie. Und mit dem Auftauchen des Online-Datings hat auch das Fremdgehen und das Lügen in (frischen) Beziehungen zugenommen.

Und da reden wir nur von den „ganz normalen“ Singlebörsen, die unsäglichen Seitensprung-Portale sind da noch gar nicht mit inbegriffen!

Beim Online-Dating aber sind – darüber habe ich öfter schon berichtet – die Kennenlernphasen ein sehr heikles Terrain, denn hier lauern die meisten Enttäuschungen. Und sowohl die Enttäuschten als auch die Enttäuschenden sind hier – anders als es die eingangs erwähnte Studie es glauben machen möchte – in allen Alterskategorien vertreten. Nichts da, dass angeblich die meisten betrügen und lügen, wenn Sie kurz vor einem runden Geburtstag stehen!

Zumal das Kennenlern-, Beziehungs-, und Liebesleben in jedem Alter wehtun kann.

Vor allem Frauen, die nach einer langen, gescheiterten Ehe das „Experiment Singlebörsen-Dating“ wagen, fallen oft aus allen Wolken, wenn sie sich einem dort kennen gelernten Mann bereits sehr nahe wähnen und der auf einmal abtaucht. Oder sie mitbekommt, dass er noch munter online und wohl mit weiteren Frauen in Kontakt ist.

Nach meiner Erfahrung sind Frauen, die zuvor in einer langjährigen Beziehung waren, hier oft viel schockierter, als ganz junge Frauen, die sich in Zeiten von Tinder & Co. schon an die Oberflächlichkeit vieler Datingpartner gewöhnt haben.

Für eine „Neu-Single“-Frau aber, die vorher beim Online-Dating nicht vertreten war, sind sowohl Paralleldating als auch abruptes Abtauchen (er meldet sich nicht mehr, geht nicht ans Handy usw.) ungewohntes Terrain. Nicht selten ist deshalb auch – zu Recht – der Liebeskummer oft groß, wenn SIE bemerkt, dass der Singlebörsenmann ein falsches Spiel spielt. Und das tun im Netz Männer in jedem Alter, egal, ob sie 25, 39 oder 55 sind.

Und sie treffen ja hier ebenso auf Frauen jeden Alters. Denn es datet sowohl die 17jährige als auch die 49jährige – meist sind es nur unterschiedliche Singlebörsen, in denen die Solisten aktiv sind.

Und auch im echten Leben – ganz klar! – ist Untreue von vielem abhängig, nur eben nicht vom Alter.

Sie merken sicher schon: die eingangs erwähnte Studie wirkt einfach nur grotesk.

Denn es dürfte schwer sein zu belegen, dass der Fremdgeher, wenn er untreu wird, meist vor einem runden Geburtstag steht.

Die Gelegenheiten ergeben sich gerade im realen Leben – salopp gesagt – an jeder Ecke, es nimmt sie der Mann mit 21 genau so wahr, wie der Senior mit 63. Immer vorausgesetzt natürlich, man(n) ist anfällig fürs Fremdgehen, neigt dazu oder – auch nicht selten – forciert es gar.

Da ist der klassische Flirt auf der Betriebsfeier (der häufig im Bett endet) ebenso im Spiel, wie der Beginn einer Parallelbeziehung mit der netten Blonden aus dem Tennisclub oder der sympathischen Arbeitskollegin. Und so mancher Gebundene -auch das ist mittlerweile ein offenes Geheimnis – geht ganz bewusst in eine Singlebörse und gibt sich dort als Solist aus. Nur allzu gern werden nach dem Einloggen die Partnerin oder Ehefrau verschwiegen.

Die daraus entstehenden Irrungen, Wirrungen, Dramen und gegenseitigen Verletzungen kennen wir alle.

Und das alles – um es nochmal mit Nachdruck zu sagen – ganz und gar ALTERSUNABHÄNGIG!

„Alter schützt vor Liebe nicht“ so der Titel einer amerikanischen Filmkomödie.

Oder anders – an das Seitensprungportal adressiert – gesagt: Fremdgehen kennt kein Alter!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf Facebook unter https://www.facebook.com/lindatabea.vehlen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.