Naked man trying to impress during webcam chatKürzlich auf Facebook:

ich mailte mit einer jungen Frau, die mir ein paar kurze Einblicke in ihre Erfahrung mit Online-Dating, mit Singlebörsen-Männern,  gab.

Der Austausch wurde so interessant, dass ich sie kurzerhand bat, ihre Erfahrungen doch bitte unseren Leserinnen im Magazin von www.wen-datet-er-noch.de – Europas großem Fremdgeher-Aufdeckportal zu veröffentlichen. Denn die junge Frau – nennen wir sie Lena (Name geändert) – verwandte in unserem E-Mail-Kontakt ein provokante These, die da besagt, dass über 90 Prozent (!!!) der Männer, die Online-Dating betreiben, Lügner, Paralleldater und Online-Casanovas sind.

Zudem beklagte sie, dass viele Männer himmelhohe Anspürche haben, aber diese nicht mal minimalst erfüllen….Lesen Sie hier, was Lena zum Online-Dating und Männer im Allgmeinen sagt. Wir haben den Beitrag als Interview für Sie, liebe Leserinnen, aufbereitet.

Lena, was für einen Anspruch hast Du an den Mann Deiner Träume und wo suchst Du ihn?

Hm, ich glaube, mein Anspruch ist gar nicht mal so besonders, sondern völlig normal. Jede Frau wünscht sich einen Mann, bei dem sie sich geborgen fühlen kann, der eine gewisse Männlichkeit und Stärke in Form von Persönlichkeit und Charakter ausstrahlt. Der aber auch stolz auf seine Partnerin ist. Natürlich sollte er eine gepflegte Erscheinung sowie gutes Benehmen und Höflichkeit besitzen. Ehrlichkeit & Treue sollten selbstverständlich sein. Ebenso wie über Probleme reden. Wertschätzung, Achtung und gegenseitiger Respekt sollten auf alle Fälle vorhanden sein. Ich glaube nicht, dass es unbedingt optisch ein ganz bestimmter Typ sein muss. Das Gesamtpackage sollte einfach stimmen. Er sollte einfach das „gewisse Etwas“ besitzen.

Was ist Dir beim Online-Dating bisher widerfahren?

In erster Linie leider sehr viel Negatives. Egal auf welchem Online-Portal man sich anmeldet, es ist „theoretisch“ überall das Gleiche. Und teilweise ist es so, dass sich die Männer auch auf mehreren Online-Portalen anmelden, um parallel abzuchecken, wo sie die besseren Möglichkeiten haben. Es ist auch völlig egal, welche Angaben man macht. Egal ob „suche Nichtraucher“, „suche kinderlieben Mann“, „suche keine Fernbeziehung“ oder „suche keinen Vaterersatz sondern Männer im Alter von bis“
Es interessiert das Gro an männlichen Personen in keinster Weise. Und wenn man dann noch sagt „Entschuldige bitte, du bist mir etwas zu alt“ oder „Entschuldige bitte, ich suche keine Fernbeziehung, alles Gute dir weiterhin“ dann bekommt man mitunter pampige Antworten voller Unverständnis zurück. Sehr viele Männer respektieren das Nein oder die Gründe für ein Nein einer Frau in keinster Weise. Sie kommen mit so einer „Ablehnung“ nicht klar.

Mitunter wird man leider auch von liierten Personen angeschrieben, oft spät abends, wenn die Frauen dann wahrscheinlich schon zu Bett sind. Männer, welche „nur“ ein unverbindliches Abenteuer suchen. Ebenso habe ich Männer kennengelernt, deren Priorität zuallererst generell nur bei körperlicher Nähe lag und nicht am Kennenlernen der Persönlichkeit des Anderen. Selbst virtuell überschreiten sie – ohne dass man sich bereits einmal gehört oder gesehen hat – persönliche Grenzen, indem sie schreiben „ich würde dich jetzt gern berühren, umarmen, küssen …“

Und das ist mitunter sehr unangenehm, handelt es sich doch dabei um eine Person, die man nicht kennt, von der man nichts weiß, die man noch nie live getroffen oder mit der man noch nie telefoniert hat. Auf meine Antwort, dass ich das nicht wirklich als angenehm empfinde, da hier gewisse Grenzen überschritten wurden, erhält man Antworten wie diese zurück: „Weißt du, wofür Grenzen da sind? Um sie zu überschreiten!“
Es hat definitiv keinen Sinn in den meisten Fällen, etwas zu sagen, weil man als Frau sowieso „keine Nummer“ hat.

Was mir weiterhin aufgefallen ist im Laufe der Zeit … Betrachtet man sich die Suchkriterien der männlichen Personen, fällt auf, dass eine Frau mitunter gern 10-15 Jahre jünger sein darf, definitiv in den allermeisten Fällen aber kein einziges Jahr älter. Und sehr oft erging es mir so, dass mich Männer angeschrieben haben, welche um die 10 bis gut 15 Jahre älter waren. Oder auch noch mehr! Nun mag das vielleicht Ansichts- und Geschmackssache sein, teilweise finde ich es aber unverschämt. Unverschämt vor allem den Frauen gegenüber, die eben gleichaltrig wie solche Herren sind. Denn in dem Alter ist man für diese dann einfach „abgeschrieben“. Ich habe mir erlaubt, das doch ab und an auch anzusprechen, bei den Personen, die mich angeschrieben haben. Jedoch bekommt man von diesen Männern dann auch nur Unverständnis und teilweise unschöne abwertende Antworten zurück. Dabei gibt es auch in der Alterskategorie 50+ richtig tolle Frauen. Männer sehen das wahrscheinlich anders.
Dann ist es natürlich auch so, dass Männer immer gewisse Vorstellungen von einer Frau haben. Nein, nicht die Augen- oder Haarfarbe … Aber schlank sollte sie sein, gepflegt, tolle Haare, schöne Augen, weich, zart etc. Nur … betrachtet man sich die männlichen Interessenten genauer, welche einen auf diesen Portalen anschreiben, dann wünscht man sich manchmal, diese Bilder besser nicht sehen zu müssen. Teilweise erscheinen sie bildlich in ausgeleierter Schlamperjogginghose, ungekämmt, unrasiert. Der Typ „ich trag mein Hemd offen und zeig dir meine Brustbehaarung“ ist leider auch noch nicht ausgestorben. Aber bei einem Mann ist es ja egal. Männer dürfen ja Bierbauch haben. Frauen dürfen kein Gramm Speck zuviel haben im Bikini. Männer dürfen ja 3 Haare auf dem Kopf haben, bei einer Frau wär auch das ein Problem. Und Männer dürfen natürlich auch mit 10 Frauen zugleich flirten und schreiben. Bei einer Frau umgekehrt wär auch das ein Problem, dann wär sie nämlich eine …

Und der traurigste Faktor von allen bis jetzt genannten … dazu kommt „Kinder sind nicht vordergründig wichtig“. Mitunter habe ich bei einigen Exemplaren erlebt, dass sie ihre eigenen Kinder gar nicht mit genannt haben erst. Weil es ihnen nicht wichtig war und sie ja eine Frau suchten und keine Mama. Und wenn man sie darauf angesprochen hat oder darauf, dass die Kinder mit eingebunden werden sollten, wurde man als „Über-Mama“ abgestempelt. Denn man will ja in erster Linie „Zärtlichkeiten“ (man kann es auch abkürzen und dafür das Wort mit nur 3 Buchstaben einsetzen). Gemeinsam in die Wanne gehen, gemeinsam im Bett frühstücken, gemeinsam kuscheln. Die Kinder einer Frau interessieren überhaupt gar nicht. Die werden schon von alleine groß 😉 Wer brauch den Kinder? Kinder machen JA, Kinder großziehen … muss nicht sein. Macht nicht so viel Spaß wie Ersteres.

Du sagst, dass die Männer sich gehen lassen, inwiefern?

Eine Frau geht zum Friseur, die meisten Frauen regelmäßig zusätzlich zur Maniküre/Nagelmodellage, Pediküre etc. Und je „älter“ man wird, umso mehr pflegen sich die Frauen. Man wählt bewusster aus, qualitativer. Achtet noch mehr auf die Ernährung. Auf das Auftreten, die äußere Erscheinung. Das ganze Leben lang. Mitunter geht man ausgewählter oder stilsicherer angezogen als mit Mitte 20, wo man noch jedem kurzlebigen Trend gefolgt ist. Man ist gefestigter in der Persönlichkeit.

Bei Männern ist das anders. Sicherlich NICHT bei allen, aber leider bei sehr vielen. Das fängt bei der Kleidung an. Und Kleidung muss nicht unbedingt teuer sein und man muss auch nicht en mass davon besitzen, aber wenigstens ein angenehmes gepflegtes „Outfit“ und ein ordentlicher schöner Haarschnitt, wo auch Frau gern hinschaut. Auch bei Männern finde ich gepflegte Haare wichtig. Es waren bei meinen gemachten Erfahrungen viele Männer dabei, die wie vorab schon geschrieben, nicht einmal auf ihrem Profilbild eine halbwegs normale angenehme Erscheinung machten. Und auch das sind ja Dinge, die etwas mit Achtung und Wertschätzung dem anderen Gegenüber zu tun haben.

Und das haben mir viele Frauen im Gespräch so auch bestätigt.

Eine Frau darf nicht „alt“ werden, sie muss immer schlank, attraktiv und gepflegt aussehen. Wo hingegen bei vielen Männern dann so ziemlich alles egal ist. Warum suchen sich Männer Frauen die teilweise 15 Jahre jünger sind, aber keine 5 Jahre älter (!) sein dürfen? Warum? Mitunter haben sie mir geantwortet: „weil ich mich noch so jung fühle“ oder „weil ich noch so jung aussehe wie um die 30“. Nur leider hatten tiefe Furchen im Gesicht etwas ganz anderes gezeigt. Selbstwahrnehmung etwas verzerrt. Was ja auch nicht schlimm ist, wenn man dann mehr Ausdruck und Lebenslinien im Gesicht bekommt. Eine Frau wächst in ihrer Persönlichkeit und ist stolz darauf. Sie hat es mitunter gar nicht nötig, sich mit 15 Jahre jüngeren Frauen zu vergleichen, da sie diese Periode schon hinter sich hat und weiter gewachsen ist. Und genau dieses Wachsen der Persönlichkeit wünscht sich jede Frau auch von ihrem Partner, denn wir wollen einen starken Partner an unserer Seite. Und keinen, der meint, noch wie ein junger Teenie wirken zu müssen. Kinder haben wir ja alle bereits aufgezogen.

Welchen Tipp hast Du für andere Frauen, die online einen Mann suchen?

Vorsichtig sein, wachsam sein. Glaube nie das, was dir ein Mann schreibt, sondern schnell im realen Leben treffen. Aber nicht gleich abends, wo Männer davon ausgehen, noch einen zweiten Deal landen zu können. Nein, tagsüber auf einen Kaffee, beim Spazierengehen, wo man sich wirklich in die Augen sehen kann und auch den anderen Kennenlernen kann. Das Problem der Online-Portale oder Online-sozial-media-Netzwerke ist: man weiß nie „mit wem schreibt er noch“ „wen datet er noch“. Auch wenn man sich ein paar Mal getroffen hat, kann es sehr gut möglich sein, dass man dabei nicht die Einzige ist. Sicherlich sollte man immer ein gewisses Grundvertrauen entgegenbringen, ist es doch die Basis für alles andere. Aber ein kleines wachsames Auge sollte man immer haben und nie ablegen.

Hast Du direkt schon Bekanntschaft mit einem Lügner oder Betrüger gemacht und wenn ja, wie ist es abgelaufen?

Ja das habe ich. Sicherlich wie 2/3 aller anderen Frauen auch. Leider merkt man das nicht gleich beim ersten Mal. Eben weil man ja Vertrauen entgegenbringt. Vorsichtig sollte man sein bei sogenannten „Wochenend-Beziehungen“. Gerade diese Form bietet sich für viele Männer sehr gut an, dass die Gelegenheit ausgenutzt wird und parallel noch eine zweite gedatet wird. Wachsam sollte man immer sein. Das beste Merkmal, woran man erkennt, dass er es wirklich ernst meint, ist meiner Meinung nach immer noch, wenn er mehr Zeit mit dir verbringen will als mit sich selbst und seiner „Freiheit„ oder seinen „Terminen„ und „Freunden„.

Ich möchte hier auch nichts generellisieren, aber bei der Mehrzahl der Personen trifft es dann doch leider zu. Sicherlich wird es auch Ausnahmen geben. Treue, ehrliche, liebevolle und kinderliebe Männer und Väter, die sich auch noch nett pflegen oder sportlich halten. Und die sollten sich hier definitiv nicht angesprochen fühlen. Aber es muss ja einen Grund haben, warum man immer wieder auch von anderen hört, dass so viel tolle Frauen so lange Single sind.

Lena, wir danken Dir für das offene Interview und wünschen Dir, dass Du schon bald einen ehrlichen und treuen Mann findest!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf Facebook unter https://www.facebook.com/lindatabea.vehlen

Bildnachweis:  Fotolia, http://de.fotolia.com/id/55528469 – © LoloStock

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.