Inka! – Talk mit Inka Bause in der neuen ZDF-Show über Fremdgehen, heimliche Flirts und Männerlügen

Auf Einladung von strandgutmedia., der Produktionsfirma, die die neue Talkshow von Inka Bause im ZDF produziert, durfte ich auf dem Nachmittags-Plaudersofa der sympathischen Moderatorin Inka Bause Platz nehmen. Um hierüber zu plaudern:

das Treuetestportal (wen-datet-er-noch.de)

Mit mir waren David Kross, bekannt aus „Der Vorleser“, mit Kate Winslet, Puppenspieler René Marik, das Ehepaar Günther (er bewirbt sich um die Mars-Mission) und Jenny Elvers in die Show eingeladen.

Inka Bause, Linda Tabbea Vehlen, David Kross, Jenny Elvers

Bei Inka selbst hat man ja sowieso das Gefühl, man kennt sich irgendwie. Solange ist ihr Gesicht schon im TV präsent. Begonnen hat sie einst, soweit ich mich erinnere bei BONG – dem damals ostdeutschen Pendant zur ZDF-Hitparade. Mit „Spielverderber“ landete die Tochter vom großen Komponisten Arndt Bause seinerzeit einen Riesenhit.

Heute nun war ich bei ihr in der Sendung zu Gast und wir plauderten über heimliches Fremdflirten, untreue Männer, lügende Männer und das Fremdgehen im Allgemeinen.

Und – siehe da: auch die allseits bekannte Jenny Elvers hat bereits Erfahrung mit dem schlechten Bauchgefühl gemacht. Ihr Mann (Noch-Mann?), so gab sie frank und frei kund, sei mit seiner Sekretärin verreist. Da muss man nichts mehr zu sagen!

Denn egal, ob prominent oder nicht: dass man belogen oder betrogen wird, kann jeden treffen. Ganz gleich, ob Frau oder Mann, im realen Leben oder in der virtuellen Online-Welt, in einer der unzähligen Singlebörsen oder durch jemanden, den man an der Supermarktkasse kennengelernt hat. Der Kontakt zu einer vermeintlich interessanteren Person ist heute ja superschnell gemacht, online UND offline….Geschuldet ist dies unserer mobilen und virtuellen Alltagswelt, die das Kennenlernen neuer Leute rund um die Uhr möglich macht. Dass unerwünschte Begleiterscheinungen wie Unehrlichkeit, Vorspiegelung falscher Tatsachen, Lügen und Betrügen dabei nur allzu oft auftreten, ist ein Umstand, mit dem viele Menschen unfreiwillig Bekanntschaft machen müssen.

Vor allem Frauen klagen bei der Partnersuche, im Alltag oder beim Flirt im Singlebörsen-Portal oft darüber, auf unehrliche Typen zu treffen. Die heimlich noch mit anderen Frauen daten oder gar nicht – wie angegeben – Single sind. Auch Frauen in langjährigen Partnerschaften stellen nicht selten fest, dass es mitnichten die geschäftliche Präsentation ist, an der der Partner im Arbeitszimmer am Laptop arbeitet. Nein, er ist heimlich in der Singlebörse aktiv! Ganz oft ist es auch der Fall, dass sich Männer, die beruflich viel unterwegs sind, eine Zweitbeziehung – hinter dem Rücken der Ehefrau oder Lebensgefährtin – zulegen. Nach dem obligatorischen „Gute-Nacht-Schatz“-Anruf geht es bei vielen Fremdgängern noch rund im Hotelbett. In dem sich oft schon die heimliche Partnerin aalt. Mancher wechselt gar gleich in die Wohnung der verheimlichten Parallelbeziehung

Und lügt in den allermeisten Fällen auch dieser Frau etwas vor! Indem er sich nämlich als Single ausgibt. Der Großteil der Männer macht allerdings die Rechnung ohne die Frauen. Denn bei denen – der Natur sei dank – kommt es früher oder später IMMER: das ungute Bauchgefühl! Sei es, weil ER nur zu bestimmten Zeiten erreichbar ist, auf SMS bisweilen erst nach Stunden oder überhaupt nicht antwortet oder das Telefon sogar mit auf die Toilette nimmt. Diese und noch viele andere Anzeichen mehr sind es, die die meisten Frauen dann eben irgendwann mal misstrauisch werden lassen!

Für genau diese Zeitgenossinnen haben wir deshalb vor Jahren das Treuetestportal

www.wen-datet-er-noch.de konzipiert, eine Wahrheitssuchmaschine für Fremdgänger, Lügner, Paralleldater und Heiratsschwindler. Seither haben über unsere Plattform unzählige Frauen Männer entlarvt, die sie betrogen und belogen haben. Viele dieser Frauen haben durch das Portal sogar Freundschaft geschlossen. Nach dem Motto „Mann weg – neue Freundin gewonnen“. Der Erfolg unseres Treuetestportals hat uns motiviert. Unter anderem nämlich dazu, ein solches Portal auch für misstrauische Männer zu entwickeln. Der zusätzliche Service ist gerade in seiner „End-Entwicklung“ und startet voraussichtlich 2014. Denn eines ist ganz klar: nicht nur Männer lügen und betrügen, gehen fremd. Untreue ist (leider) bei jedem Geschlecht vertreten…

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf https://www.facebook.com/inka?hc_location=stream#!/lindatabea.vehlen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.