Wieder durchatmen und persönliche Freiheit spüren: das ist oft der Wunsch der Frauen, wenn sie sich von Fremdgängern trennen

„Fremdgehen als Chance für die Beziehung“, „Warum ein Seitensprung gut für die Partnerschaft sein kann“, „Versöhnung nach dem Fremdgehen“ – viele Artikel zielen inhaltlich darauf ab, dass ein Betrug in der Liebe auch eine Chance für die Partnerschaft sein könnte.

Nur – die Realität sieht anders aus.

Ein Fremdgehen des Partners ist bei Frauen noch immer der Trennungsgrund Nummer eins. Kaum einer Beziehung hat ein Seitensprung je gut getan. Wie auch?

Mit dem Betrug brechen Demütigung, emotionale Verletzung und auch Selbstzweifel über die betrogene Frau herein. In den meisten Partnerschaften, in denen der Seitensprung des Mannes auffliegt, herrscht denn auch eine kühle, angespannte Atmosphäre. Oft zieht sich einer der beiden erst einmal räumlich zurück.

Die meisten der betroffenen Frauen leiden in dieser Zeit emotionale Höllenqualen.

Die Frage nach dem „Warum?“ steht quälend im Raum, viele zerbrechen sich den Kopf, was die andere Frau hat, was sie selbst wohl nicht haben. Oft entsteht daraus ein gefährliches Kopfkino, in dem die Nebenbuhlerin als eine Art „&üuml;berfrau“ – attraktiv, toll, schlank und jung – erscheint.

Reines Gift für die Seele einer gerade betrogenen Frau.

Natürlich versuchen die meisten der Betrogenen stark zu sein. Gerade Frauen, die Kinder mit dem betreffenden Mann haben oder sich durch ein gemeinsames Unternehmen viel aufgebaut haben. Spielen derlei Umstände in das Szenario des Fremdgehens mit hinein, sind die meisten Frauen – trotz der ungeheuerlichen emotionalen Verletzung – zunächst – (wohlgemerkt zunächst!) bereit, den Fehltritt zu verzeihen, einen Neuanfang zu starten, vielleicht auch mit dem Partner gemeinsam eine Paartherapie zu beginnen.

Nur: auch Neuanfang, Vergebung und Paartherapeut können das Gewesene nicht ungeschehen machen. Auch wenn es vielen Frauen gelingt, die Beziehung fortzusetzen, so werden sie die Bilder im Kopf, was er wohl alles mit der anderen Frau gemacht hat, und die damit verbundene tiefe seelische Verletzung meist nicht so leicht los.

Das Vertrauen fällt unheimlich schwer, für die betroffenen Frauen ist es nie wieder wie zuvor.

Die Dienstreise, die &üuml;berstunden im Job oder sein Termin mit der attraktiven Kollegin: auch in alltäglichen Situationen kann die Befürchtung vor einem erneuten Betrug, dem Fremdgehen, übermächtig werden. Unter derlei Bedingungen – und mit meist noch immer blutendem Herz – fällt es den wohl allermeisten Frauen schwer, eine Chance für die Beziehung im vom Partner begangenen Seitensprung zu sehen.

Weil eine Chance für die Partnerschaft eben nur besteht, wenn ein gewisses emotionales Gleichgewicht da ist. Bei einem Streit beispielsweise.

Egal, wer ihn angezettelt hat oder im Recht ist: das ist immer noch etwas anderes, als wenn sich einer in fremden Betten getummelt hat. Deshalb bietet eine Auseinandersetzung sehr wohl die Chance, zukünftig die Beziehung besser zu führen.

Weil bei einem Streit die Ausgangssituation einfach eine andere ist und beide zu gleichen Teilen involviert sind. Das beinhaltet für das Paar die Möglichkeit, sich nach einer solchen Situation vernünftig und in Ruhe auszutauschen, so dass demnächst ein Krach wegen – zum Beispiel – einer Kleinigkeit vielleicht gar nicht erst entsteht.

Beim Fremdgehen jedoch ist nur einer der Partner am Zug – und das auch noch emotional verletzend. Wo sich daraus im Nachhinein eine Chance für die Beziehung ergeben soll, bleibt wohl das Rätsel derjenigen, die gebetsmühlenartig das Fremdgehen als Chance für die Partnerschaft kommunizieren.

Natürlich gibt es auch Paare, die trotz allem zusammenbleiben und wo ein Neuanfang tatsächlich klappt. Allerdings bleiben das Ausnahmen.

Für die allermeisten Frauen nämlich ist bereits nach einem einmaligen Seitensprung oder einer Parallel-Beziehung Schluss mit lustig: sie trennen sich.

Lassen die alten Verletzungen hinter sich und starten noch einmal neu durch.

Solcher Mut wird für die meisten von ihnen mit einem unbeschwerterem Leben belohnt.

Wie betrogene Frauen auf das Fremdgehen ihres Partners reagiert haben, hat die Berliner „BZ“ veröffentlicht, nachzulesen hier: http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/wir-wurden-betrogen-berlinerinnen-erzaehlen-article1584090.html

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf Facebook unter http://www.facebook.com/lindatabea.vehlen?ref=tn_tnmn

Copyright: Linda-Tabea Vehlen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.