Nach Online-Dating und dem Treuetestportal www.wen-datet-er-noch.de kommt nun auch die Online-Scheidung…

Nachdem sich bei ganz vielen Leuten der Alltag schon zum größten Teil im Internet abspielt, gibt es auch in allen Fragen des zwischenmenschlichen Miteinanders kaum noch einen Bereich, der sich nicht auch online regeln lässt.

So ist es beispielsweise nicht abwegig, dass man einen Partner im Internet kennenlernt, ihn online einem Treuetest unterzieht – auf www.wen-datet-er-noch.de – und sodann, wenn sich die Untreue, das Fremdgehen, bestätigen, online die Scheidung einreicht.

Diverse Scheidungsportale bieten nämlich genau diesen Service an und werben mit einer stressfreien und einfachen Trennung – nur einen Mausklick weit entfernt.

Eine spleenige, kurzzeitige Erscheinung?

Wohl kaum. Eher die Konsequenz darauf, dass sich eben auch vieles rund um Liebe, Erotik und Untreue im Internet abspielt.

Wer Lust oder das Bedürfnis hat, einen Mann kennenzulernen, sei es für das Leben oder einfach nur für eine Nacht, einen festen Partner auf dem Treuetestportal zu checken oder sich eben von selbigem zu trennen: das Web macht`s möglich.

Und dringt dabei unaufhaltsam in Bereiche vor, die vor noch vor 1 1/2 Jahrzehnten ausschließlich der Privatsphäre vorbehalten waren.

Wer kennt sie nicht, die allerersten Paare, die sich im Internet kennengelernt haben?!

Und daraus seinerzeit ein richtiges Geheimnis machten!

Weil es ihnen unangenehm war und das Kennenlernen via Internet damals im Peinlichkeitsfaktor gleich nach der (zu Unrecht übrigens) belächelten Kontaktanzeige rangierte.

Doch derlei Gebaren währte nur kurz. Bald darauf schossen die Singlebörsen nur so aus den virtuellen Weiten des Webs hervor und drangen ein in unsere persönlichen Refugien. Die Plattformen warben mit den verschiedensten Zielgruppen und schon bald gab es für jede Art von Menschen Dating-Plattformen. Das ist bis heute so.

Der Peinlichkeitsfaktor ist lange schon im Nirwana verschwunden – heute erzählt man es ganz selbstverständlich, dass man sich den Partner für`s Leben, für die Freizeit oder für den gepflegten One-Night-Stand im Netz sucht.

Natürlich gehen mit diesem Selbstverständnis der privaten Internetnutzung auch viele Dinge einher, die sich niemand gewünscht hat.

Davon wissen vor allem Frauen ein Lied zu singen. Eine Vielzahl weiblicher Zeitgenossinnen leidet darunter, dass der eigene Mann Abend für Abend am Internet sitzt und wohl nicht nur die nächste Firmenpräsentation vorbereitet.

Die allermeisten Frauen, die das betrifft, ahnen Schlimmes!

Und das kommt nicht von ungefähr: unzählige gebundene Männer melden sich in Singlebörsen an und geben sich beim Onlinedating als solo aus, um Kontakte zu Frauen zu knüpfen. Oder suchen – schlimmer noch – ganz unverblümt gleich nach einem Sexabenteuer in einem der unzähligen Erotik-Portale.

Aber auch Singlemänner sorgen bei vielen Frauen regelmäßig für Herzeleid.

Nämlich dann, wenn sie in der Singlebörse ein passendes weibliches Gegenstück gefunden haben. Viele denken auch nach fünf Dates und einem intensiven Kennenlernen, was fast schon den Beziehungsstatus hat, überhaupt nicht daran, die Singlebörsen-Aktivitäten zunächst einzustellen. Statt sich erst einmal auf die eine Frau einzulassen und zu schauen, ob die bis dato gut laufende Verbindung Zukunft hat, wird weiter gechattet, sich mit anderen Frauen getroffen und geflirtet, was das Zeug hält.

Nicht umsonst sind all` diese Themen überaus dominierend in Internet-Frauenforen.

Threads wie: „er ist noch immer in der Singlebörse“, „mein Freund hat sich heimlich beim Online-Dating angemeldet“, „er versteckt sein Handy“, „er meldet sich nicht“, „ich habe das Gefühl, er geht fremd“, „er trifft sich mit anderen Frauen“ und so weiter und sofort sind täglich Thema auf Internetseiten, die sich mit weiblicher Themen rund um Liebe und Sexualität beschäftigen.

Anders jedoch als noch vor zwei Jahren kann auch das Thema „Fremdgehen“ heute via Mausklick behandelt werden. Nämlich dann, wenn man als Frau den Verdacht hat, dass der eigene Partner einen belügt oder betrügt oder die neue Internet-Bekanntschaft es (mal wieder) nicht ehrlich meint und heimlich weitere Frauen trifft.

Was vorher nur schwer und kostenintensiv via Privatdetektiv ermittelt werden konnte, ist jetzt per Treuetest auf unserem Portal für Frauen auch online ermittelbar.

Ob der Partner vielleicht 150 km weiter eine Zweitbeziehung angefangen hat, der Mann aus dem Internet noch drei weitere Frauen datet oder der Ehegatte sich in der Singlebörse als solo verkauft – das alles und oft noch mehr finden Frauen bei wen-datet-er-noch.de heraus.

Sollte es dann zum Showdown kommten und die Beziehung, wenn es denn eine Ehe ist, beendet werden, so reicht auch dafür ein Klick.

Die Online-Scheidung im Internet, auf verschiedenen Portalen bereits installiert, macht`s möglich!

Eine „Rundum-Online-Versorgung“ eben auch in Sachen Liebe, Treuetest, Fremdgehen und Trennung!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen, auf Facebook unter http://www.facebook.com/lindatabea.vehlen?ref=tn_tnmn

Bildnachweis: Fotolia © S.Kobold #38862827

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.