Das Lügen, eine Begleiterscheinung beim Fremdgehen, ist, so las ich es kürzlich in einem Bericht, ein Phänomen unserer Zeit.

Wo Menschen Druck im Job bekommen, für ihren Beruf permanent unterwegs sein müssen, es millionenfache Verlockungen im Internet gibt – im realen Leben sowieso – und das harmonische Zusammensein oft an Kleinigkeiten zerbricht – dort kommen sie fast zwangsläufig ins Spiel. Die Lügen.

Denn die Aussage „Angst zu haben, dass er fremdgeht“ ist ein Stück weit auch eine Begleiterscheinung, die zu unserer Gesellschaft passt. Noch vor dreißig Jahren war sie so stark nicht ausgeprägt.

Heute aber lauert für z. B. beruflich reisende Männer, die Verlockung quasi an jeder Ecke. Sei es, dass er sich abends im Hotelzimmer ins Netz einloggt, um mit anderen Frauen zu chatten oder gleich an die Hotelbar geht und dort eine Andere kennenlernt.

Nicht, dass es die Möglichkeit einer weiblichen Bekanntschaft vor drei Jahrzehnten nicht gab – nur war es dazumal nicht so kinderleicht wie heute, sich beispielsweise eine Parallelbeziehung aufzubauen.

Heute, Handy und Mailaccount sei Dank, ist das ein Kinderspiel.

Aber nicht nur Frauen, deren Männer beruflich reisen, fürchten, dass er eine andere Frau kennenlernt, eine Affäre oder Parallelbeziehung aufbaut.

Dies ist selbst für Männern supereinfach, die ihren Job im Heimatort oder gar im Homeoffice erledigen. Da heutzutage eine gewisse Wegwerfmentalität auch in Beziehungen herrscht, ist die Hemmschwelle gesunken, mal eben trotz einer festen Partnerschaft eine andere Frau anzusprechen oder sich ins Web einzuloggen, um online mit anderen Frauen zu schreiben.

Die bekannten Hilfsmittel wie ein anonymer Mailaccount und ein (weiteres) Handy machen Fremdgehen und Affären leider zum Kinderspiel.

Welches natürlich nicht jeder Mann spielt – ganz klar!

Viele aber scheinen sich vor dem Spiel mit dem Feuer nicht zu fürchten und gönnen sich den Kitzel. Manche mehr, manche weniger, andere immer wieder.

Bis sie dann da ist – die Zweitbeziehung, die doch eigentlich nur ein (Internet)-Flirt bleiben sollte. Und zunehmend mehr Raum einnimmt. Neben der festen Partnerschaft.

Da viele Männer bequem sind und keine Scherereien wollen, geben sie sich häufig anderen Frauen gegenüber, bei denen sie bereits die Flirtschiene eingeschlagen haben, als Single aus. Und lassen es laufen. Um schneller in einer Zweitbeziehung zu landen, als ihnen eigentlich lieb ist. Konfliktscheue Exemplare ziehen auch dann nicht die Notbremse, wenn es schon zu spät ist.

Beispiele, wo es so lief oder läuft, liefert die aktuelle Tagespresse off- und online zuhauf.

Erst war da die Gelegenheit und schon ist man mittendrin in einer Affäre. Mit der man meistens zwei Frauen verletzt. Die eigene Partnerin sowieso, aber auch die Zweitfrau. Für die es allermeistens ein Schock ist, wenn sie erfährt, dass Mister „Single“ Frau und Kind daheim hat.

Wie aber nun umgehen als Frau mit den Befürchtungen, dass der Partner fremdgeht, sich eine andere Frau (nebenher) anlacht?

DIE Lösung hierfür gibt es – wie für viele andere Lebenssituationen auch – schlichtweg nicht. Sind es zunächst „nur“ Ängste, sollte man sich ernsthaft fragen, was noch dahinterstecken könnte. Läuft die Beziehung vielleicht generell nicht rund oder sind Verlustängste der Auslöser?

Oder gibt es tatsächlich schon einen konkreten Verdacht, ein Mißtrauen, ein ungutes Bauchgefühl? Versteckt er sein Handy, bekommt SMS von anderen Frauen oder an sich unübliche Nachrichten? Klickt er den geöffneten Bildschirm weg, wenn er online ist und Sie ihn dabei überraschen? Bleibt er abends häufiger lange weg oder mehren sich die Geschäftsreisen?

Wenn dies an dem ist und Ihr Bauch Ihnen sagt, da stimmt was nicht, dann ist die Befürchtung, dass er fremdgeht, vielleicht ja berechtigt.

Für solche Situationen, die für die allermeisten Frauen nicht einfach nur unangenehm, sonder quälend ist, haben wir unsere Website für Frauen, die Plattform www.wen-datet-er-noch.de geschaffen.

Egal, ob er eine Parallelbeziehung im nächsten Ort oder 1000 km entfernt hat, sich im Internet als partnerinsuchend präsentiert und dabei mit -zig Frauen parallel was hat – dieses Portal kann Gewißheit im Handumdrehen verschaffen. Ein Alleinstellungsmerkmal, welches täglich Tausende Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen.

Alles rund um Deutschlands erstes Treuetestportal für Frauen finden Sie auf www.wen-datet-er-noch.de. Besuchen Sie mich gern auch auf Facebook http://www.facebook.com/#!/lindatabea.vehlen!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen

Bildnachweis: Fotolia, © Sandor Kacso #42746815

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.