Phantasievolle Geschichten, Spielchen, Tricks, Lügen, falsche Angaben und Unehrlichkeiten ohne Ende – viele Frauen treffen im Internet so oft auf Männer, die beim Online-Dating lügen und mogeln, dass sich die Balken biegen, dass sie irgendwann die Lust daran verlieren, im Internet auf Partnersuche zu gehen.

Meist bekommen die betroffenen Frauen erst nach einiger Zeit mit, dass kaum eine Angabe des betreffenden Mannes der Wahrheit entsprach.

Sei es, dass FRAU mal wieder auf den frisch Getrennten, den schon eingespielten Parallel-Dater oder auf den Lügenbaron ? la Münchhausen gestoßen ist: keiner der Männer – so entpuppt es sich früher oder später – sucht wirklich eine ernsthafte Beziehung und damit auch nur EINE Frau.

Nein, die meisten tauchen tagtäglich ein in`s vermeintliche Schlaraffenland der Kontakte und tummeln sich stundenlang auf Singlebörsen im Internet, um neue Frauen kennen zu lernen.

Ganz gleich, ob MANN gerade einen Beziehungsauftakt mit einer neu kennen gelernten Frau startet oder die Kennenlernphase bereits so intensiv ist, dass die Frau definitiv davon ausgehen darf, das kann was Festes werden.

Frauen, denen das öfter passiert (und hierfür stehen beim Online-Dating die Chancen leider gut…), sind irgendwann so genervt, dass sie beschließen: „nie wieder Online-Dating – nie wieder im Internet auf Partnersuche gehen!“

Gerade wenn es mal wieder ein extremes Exemplar der vielen Internet-Lügner war (also einer der Männer, die der Frau das Gefühl geben, nun angekommen zu sein in einer tollen Beziehung, nur um dann irgendwann lapidar zu verkünden, dass es doch nicht gefunkt hat…), machen Frauen einen rigorosen Cut: melden sich ab vom Online-Dating und zwar sofort!

Egal, ob man nur in einer oder in mehreren Singlebörsen gemeldet war – die Accounts werden oft gleich allesamt gelöscht.

Mit dem Verarbeiten der oftmals schmerzhaften Erlebnisse ist dies leider für die meisten Frauen nicht ganz so einfach, so dass sich diese erst mal nur auf die Offline-Welt konzentrieren und von Online-Dating im Web – zu Recht! – nichts mehr wissen wollen.

Zu groß war die Enttäuschung, ist der Schmerz, am Ende doch nur an einen Lügner geraten zu sein, der einfach nur gut schauspielern konnte.

Da aber auch der fieseste Liebeskummer irgendwann einmal vorbei ist, draußen schon wieder ein neuer Frühling erwacht und auch die taffeste Powerfrau Sehnsucht nach trauter Zweisamkeit hat, ist sie irgendwann wieder da: die Sehnsucht, jemanden kennenzulernen, auf Beziehungskurs zu gehen.

Nur: das mit dem Kennenlernen will gar nicht so gut klappen.

Vor allem Frauen ab Ende Dreißig bis Mitte Fünfzig stellen fest, dass sich im realen Leben so gar nichts tut, der berühmte Zufall, IHM über den Weg zu laufen, nicht eintritt.

Selbst sehr aktive Frauen müssen erkennen, dass es im Offline-Leben sehr, sehr schwer ist, jemanden kennen zu lernen.

Disco? Die meisten sind schon Jahre aus dem Alter raus, in dem man durch die Tanztempel zieht! Sportverein? Die allermeisten männlichen Mitglieder sind gebunden oder zu jung / zu alt. Volkshochschule? Ganz interessant, wenn man sich für ein bestimmtes Thema interessiert.

Aber in den häufig überschaubar gehaltenen Minigruppen macht er sich rarer als ein Sechser im Lotto: Mister Right.

Abends mit den Freundinnen auf dem Freisitz?

Wohl dem, der als Frau in diesem Alter noch Single-Freundinnen hat! Die meisten haben einen Partner und Kinder und verbringen ihre Zeit in Familie. Und wenn doch noch Solo-Freundinnen da sind, mit denen man sich abends auf einen Wein treffen kann: kein Mann spricht eine Gruppe von Freundinnen an und wird auch nichts unternehmen, wenn nur zwei Freundinnen zusammen unterwegs sind.

Eine neue Liebe im Urlaub? Sehr unwahrscheinlich. Unter südlicher Sonne ist ein Urlaubsflirt zwar schnell gefunden, aber dieser sollte vernünftigerweise vergessen sein, sobald der Flieger daheim aufsetzt.

Tja – und nun? Doch wieder Internet? Wieder Profile ausfüllen und sich in Singlebörsen einloggen, wieder die ganzen Anfragen, das Hin- und Hergemaile, erste verkrampfte Telefonate?

Viele Frauen verdrängen den Gedanken daran ganz lange – bis sie das ewige „nicht kennenlernen eines Mannes“ dann aber doch ganz schön nervt.

Nur: die negativen Erlebnisse von damals, mit Männern, die Spielchen spielten und nicht ernsthaft suchten – sie sind zwar verarbeitet, doch nicht vergessen.

Soll das echt alles wieder von vorn losgehen? Immerhin präsentieren sich die männlichen Singles ja fast alle erst einmal sehr gut! Um dann wieder die Maske fallen zu lassen?

Es gibt Frauen, die spielen das im Kopf durch und entscheiden sich dann, die Finger von der Tastatur und vom Online-Dating ein für allemal zu lassen.

„Dann warte ich eben, bis ich im wahren Leben gefunden werde“. Alles ist möglich, doch was ist, wenn nicht?

Dann ist ja vielleicht die Strategie der anderen Frauen, die trotz vieler schlechter Erfahrungen mit Männern im Internet die Hoffnung auf den Richtigen nicht aufgeben und sich doch wieder online anmelden, die bessere.

Denn: die schlechten Erfahrungen, die gemacht wurden, sind nun, bei einer neuen Suche im Netz nach dem Mann des Lebens, eher positiv zu sehen. Denn sie sensibilisieren einfach für so vieles.

Ein Mann, der erst beim zweiten Date seinen richtigen Vornamen preisgibt? Oder einer, der gelogen hat, als er schrieb, er wohne im selben Ort? Einer, der schon beim ersten Telefonat viel zu spät, als vereinbart anruft?

Haben alle keine Chance (mehr)!

Wer als Frau mit den Tricks und Lügereien solcher Männer Erfahrungen gemacht hat, wird sich mit solchen Exemplaren gar nicht mehr abgeben und sehr, sehr streng selektieren.

Das hat natürlich seinen Vorteil – ganz klar! Weil FRAU eben nicht mehr ihre wertvolle Zeit in Telefonate oder Treffen mit Typen investiert, die schon von vornherein suspekte Signale senden.

Sondern sich auf die Männer im Netz konzentrieren kann, die – zumindest auf den ersten Blick – ehrlich daher kommen. Immerhin ist dies noch immer die Mehrzahl im Netz und eine zweite Chance hat sie somit verdient – die Suche nach dem Mann des Lebens im Internet!

Vielleicht kommt ja die große Liebe auf den zweiten Klick?!

Gar nicht mal so unwahrscheinlich.

Deshalb: auch mit durchlebten schlechten Erfahrungen kann sich durchaus der zweite Start in die virtuellen Jagdgründe der Singlebörsen im Internet lohnen!

Denn erstens sind immer wieder wirklich „gute“ Männer auf dem Markt und zweitens werden durch www.wen-datet-er-noch.de permanent Männer, die lügen und betrügen, entlarvt, so dass vielleicht ja einigen von denen ein für allemal die Lust vergeht, Frauen zu hintergehen, anzulügen, zu veralbern.

Wünschen kann man sich`s als Frau ja – warum nicht?!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen

Fotonachweis: Fotolia, © mopsgrafik #15601200

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.