Es ist eine Frage, an der sich die Geister scheiden.

Eines vorweg: es ist NICHT okay, einfach mal so dem Partner hinterher zu spionieren, ins Handy zu schauen, ihn zu kontrollieren, wo immer es geht.

ABER: es ist durchaus legitim, sich Gewißheit verschaffen zu wollen, wenn es offensichtliche Anzeichen dafür gibt, dass etwas nicht stimmt.
Sie kontrollieren ja sicher auch die Bremsen Ihres Autos, wenn sich hier ein Defekt abzeichnet.

Wie aber nun vorgehen, wenn Sie wirklich vermuten, dass Ihnen Ihr Partner untreu ist?

Es macht sicher Sinn, sich zunächst selbst einmal zu hinterfragen, WAS man konkret WIE und WARUM in letzter Zeit anders wahrnimmt. Nicht selten verbergen sich hinter vermeintlich eindeutigen Zeichen Situationen, die dem Job, dem Alltag oder vielleicht einer Ausnahmebelastung geschuldet sind.

Das vermutete Fremdgehen ist in Wirklichkeit vielleicht ein arbeitsbedingtes Projekt Ihres Partners, in dem es vielleicht Termindruck, Fertigstellungs- oder Finanzierungsprobleme gibt und er deshalb viel unterwegs oder abends lange in der Firma ist.

Auch wenn Sie das Gefühl haben, der Mann an Ihrer Seite ist häufig mit seinen Gedanken woanders, wirkt abwesend, hört Ihnen nicht richtig zu – Untreue muß das noch lange nicht bedeuten!

Vielleicht gibt es ein gesundheitliches Problem, was sich anbahnt oder er ist gedanklich schon beim neuen Auto, dem Haus, der Wohnung, über deren Anschaffung Sie sich aktuell gerade beraten. Alles keine Anzeichen, dass er eine andere hat, Sie betrügt, ein Fremdgänger ist.

Beruhigt Sie das alles jedoch überhaupt nicht und Ihr Bauchgefühl sagt Ihnen, dass es eine eventuell eine andere gibt, dann überlegen Sie, welche Möglichkeit Ihnen entgegen kommt, sich Gewißheit zu verschaffen. Bedenken Sie aber stets, dass Sie damit klar kommen müssen, wenn – in welcher Form auch immer – Ihnen ein Ergebnis präsentiert wird.

Denn ganz gleich, ob Sie sich heimlich sein Handy schnappen und Sie darin tatsächlich fündig werden, Sie sich bei www.wen-datet-er-noch.de auf einmal mit einer anderen Frau, mit der er etwas hat, konfrontiert sehen oder ein Privatdetektiv Ihnen in bester „Matula“-Manier eindeutige Fotos präsentiert – danach ist nichts mehr wie es war!

Damit umzugehen ist nicht leicht, vor allem auch, weil wohl jede Frau nach so einer Entdeckung auf alle Fälle neue Entscheidungen für sich treffen muß.

Obwohl die Vermutung der Untreue des Partners eine sehr private Angelegenheit ist, sollten Sie überlegen, eine sehr gute Freundin, Ihre beste Freundin oder eine andere Person, der Sie vertrauen, zu Rate zu ziehen. Im besten Falle kann diese Ihnen auch eine Rückmeldung dahingehend geben, ob Sie vielleicht nicht doch „Gespenster“ sehen oder Ihr Verdacht begründet ist!

Sollten Sie sich gerade aktuell in der Situation befinden, dass Sie vermuten, dass Ihr Partner eine andere Frau, eine Affäre, eine Geliebte hat oder gar ein Doppelleben führt, dann nutzen Sie die klaren Wintertage, die fast überall mit strahlendem Sonnenschein einhergehen, und gehen raus, um Ihre Gedanken zu ordnen. Dick eingemummelt und allein – versteht sich!

Drehen Sie eine Runde und versuchen Sie, Ihr Gedankenkarusell zu ordnen!

Das ist allemal besser, als in den vier Wänden immer wieder aufs Neue in die „Grübelfalle“ zu geraten.

Und wenn Sie das Gefühl nicht loslässt, dass Sie etwas tun sollten, um Gewissheit zu haben, dann werden Sie aktiv!

Entscheiden Sie sich für eine Variante, die Ihnen liegt, um zu überprüfen, ob er ehrlich zu Ihnen ist.

Und sollte sich Ihre Gewißheit tatsächlich bestätigen, dann überlassen Sie für weitere Entscheidungen dem Bauchgefühl das Ruder! Denn das ist in Krisen der sicherste Navigator und wird dafür sorgen, dass Sie gut für sich sorgen!

Aber vielleicht ist das alles ja auch unnötig, weil unbegründet! Das wäre Ihnen – und jeder anderen Frau, die Zweifel hat – zu wünschen!

Herzlichst,

Linda-Tabea Vehlen

Bildnachweis: Fotolia, SAWImedia S. Willnow # 18639630

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.