Von Rotweinexzessen über Fressattacken bis Kettenrauchen – haben Sie bei Herzeleid kein schlechtes Gewissen, aber kennen Sie Ihre Grenzen!

Ein Mann hat Sie betrogen und belogen, sie haben sich getrennt und nun hat der Liebeskummer Sie fest im Griff?!

Dann prasseln in dieser Situation garantiert unzählige Ratschläge auf Sie ein! „Gönne Dir eine tolle Massage!“, „Entspanne Dich in der Badewanne mit Kerzenlicht!“ , „Verwöhne Dich mit schönen Beautyprodukten!“ , „Vertiefe Dich in ein gutes Buch!“ , „Kauf verführerische Dessous nur für Dich!“ .

Egal ob Freunde Sie trösten wollen oder Sie sich im Internet informieren – diese und ähnliche Ratschläge werden wieder und wieder erteilt. Dabei sind Sie völliger Unsinn und helfen nicht im Geringsten. Wohl jede Frau, die bereits unfreiwillige Trennungen hinter sich hat, kennt die trostlosen, unendlich quälenden Tage, wenn der Liebeskummer mit voller Wucht zuschlägt.

Die Welt steht kopf und man selbst auch. Land ist nicht in Sicht und dass man jemals wieder glücklich wird oder ihn gar vergisst – momentan unvorstellbar! Fühlt Frau sich erst mal verlassen und einsam, blendet sie gern auch seine Untreue und Lügen, die das Ende eingeläutet haben, aus. Die sogenannte erste Liebeskummerphase ist deshalb mehr als höllisch. Und man muss da durch. Das Gedankenkarussell kreist, das Kopfkino – er mit einer anderen im Kino, im Restaurant, im Bett!!!! – leistet ganze Arbeit.

Sich jetzt in die heiße Badewanne zu legen, ist ein netter Gedanke, jedoch werden Sie schneller wieder draußen sein, als Sie hineingestiegen sind. Zu unruhig sind Seele und Geist. Abschalten und genießen? Fehlanzeige. Stattdessen greifen Sie zur Rotweinflasche und als Raucherin zünden Sie sich eine Zigarette nach der anderen an. Ex-Raucherinnen werden nicht selten rückfällig. Rauchend und mit dem Weinglas in der Hand grübeln Sie Stunde um Stunde, was er jetzt wohl tut und vor allem mit wem.

Sie schmieden Versöhnungspläne, malen sich aus, wie Sie ihn zurückerobern und dass doch noch alles gut wird. Häufig verzehren liebeskummergeplagte Frauen Unmengen von Süßigkeiten, um das flatternde Nervenkostüm zu beruhigen. An eine normale, gar gesunde, Nahrungsaufnahme ist nicht zu denken.

Geht oder ging es Ihnen genau so?

Dann sind Sie in guter Gesellschaft und tun gut daran, diese Exzessivitäten voll auszuleben. Währenddessen gehen Sie intensiv durch die so wichtige Phase des ersten Schmerzes. Wichtig deshalb, weil alles andere danach Stück für Stück leichter wird. Deshalb dürfen Sie Ihren Schmerz ruhig zelebrieren.

Wenn Sie können, nehmen Sie Urlaub. Kaum eine Frau ist in dieser Situation in der Lage, ihren Arbeitsalltag souverän zu bewältigen. Vor allem, wenn Ihr Job mit Menschen zu tun hat und Sie gut drauf sein sollen. Sie haben sich schon vor dem Traualtar gesehen, er hat sie betrogen, sie leiden wie wahnsinnig und nun sollen Sie mit froher Miene im Meeting sitzen oder Kundenkontakte aufbauen? Geht ganz und gar nicht!

Ziehen Sie sich ruhig zurück und wenn es Ihnen hilft, decken Sie sich ein mit Massen an Knabbergebäck, Schokolade, Rotwein, Zigaretten & Co. Was anderes werden Sie `eh nicht hinunter bekommen. Illusorisch, sich ausgerechnet jetzt einer Massage hinzugeben. Das Ergebnis wäre dasselbe, wie im kuscheligen Schaumbad: Sie haben derzeit keine innere Ruhe dafür. Heben Sie sich solche Wellnessmaßnahmen für bessere Tage auf. Entspannt und mit innerer Balance genießt sich`s noch mal so schön. Zumal, wenn wieder eine neue Liebe in Sicht oder gar an Ihrer Seite ist. Diese Zeit wird kommen, auch wenn dies momentan für Sie unvorstellbar ist!

Tja und der Tipp, sich tolle Dessous zu kaufen oder in einem guten Buch zu schmökern, bedarf wohl keines weiteren Kommentars. Welche von Liebeskummer geplagte Frau zieht in das erstbeste Dessous-Geschäft und deckt sich neu ein? Jede hauchzarte Spitze würde doch nur daran erinnern, dass diese derzeit von keiner männlichen Hand berührt werden würde.

Dasselbe gilt für den schlauen Rat, sich mit sinnlicher Kosmetik zu verwöhnen. Die gepflegte Frau von heute hat so oder so ihr alltägliches Schönheitsprogramm (okay, gerade vernachlässigen Sie das ein wenig, aber das geht in Ordnung!) und die sündhaft teure Bodylotion kauft man sich doch besser für den neuen Flirt! Man fühlt sich ja sowieso gerade wie ein graues Mäuschen und läuft lieber den ganzen Tag im Schlabberlook herum. Das passt besser zum gebrochenen Herzen und ist absolut okay!

Und in einem guten Buch schmökern, um sich abzulenken? Versuchen Sie`s, es wird kaum gelingen. Sie wissen doch selbst, dass es viel mehr Freude macht, ausgeglichen und zufrieden ein neues Buch anzufangen. In Ihrem Kummer aber werden Sie wohl jeden Satz dreimal anfangen zu lesen…! Insofern: tun Sie einfach, wonach Ihnen ist, wenn ein Mann Ihnen das Herz gebrochen hat und Sie verzweifelt sind! Sie brauchen kein schlechtes Gewissen zu haben! Wichtig sind Freunde, am besten eine allerbeste Freundin, mit denen Sie immer und immer wieder darüber sprechen können. Auch Wein schlürfend, Süßigkeiten in Massen essend und vor sich hin paffend….!

Alles kein Problem – solange Sie Ihre Grenzen kennen. Jeder aus Ihrem persönlichen Umfeld wird Verständnis haben, wenn Sie diesen exzessiven Lebensstil ein paar Wochen lang pflegen. Mit allem drum und dran, ohne Wenn und Aber. Es sollte nur nicht ewig dauern und Sie sollten durch Ihren Herzschmerz nicht alkoholabhängig in der Nervenklinik landen! Natürlich hat jede Frau ihre individuelle Zeitspanne, Wunden heilen zu lassen.

Achten Sie einfach drauf, dass Sie nach spätestens drei Monaten den gröbsten Schmerz verarbeitet haben. Sicher werden auch dann noch keine rosaroten Zeiten anbrechen, aber Sie haben den Zustand akzeptiert und warum sich jetzt noch die Lunge schwarz rauchen und sich mit Alkohol und Süßem vollpumpen, wenn er doch `eh schon mit einer anderen flirtet, im Kino sitzt, zusammen lebt….

Müssen Sie sich und Ihrem Körper nicht antun. Genießen Sie lieber die ganz klitzekleinen Schritte zurück in die Normalität. Auch wenn Sie nicht so schnell wieder jemanden Neuen kennen lernen, es bleibt immer noch, ein offenes Ohr für die Dating-Pleiten der Freundinnen zu haben und sich daran zu erfreuen, dass es einem im Moment, so wie es ist, gut geht.

Sie werden es lieben, den neuen Bestseller zu lesen, sich das Wahnsinns-Parfum zu kaufen und eine ausgiebige Massage zu buchen – ohne den Ballast der Beziehungsprobleme und ohne lästigen Liebeskummer! Umso mehr lässt er sich genießen, der (vielleicht) Richtige, der auch garantiert in Ihrem Dunstkreis noch auftaucht und Ihr Vertrauen verdient hat!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen erträgliche Stunden, um Ihren Liebeskummer zu bewältigen! Herzlichst, Linda-Tabea Vehlen von www.wen-datet-er-noch.de

Ihre Freundin hat Ihren Schatz zufällig gesehen, als er in der Stadt ein tolles Parfum kaufte, welches jedoch nicht SIE geschenkt bekommen haben? Während der Feiertage erreichten untypisch viele SMS sein Handy – obwohl die Familie doch beisammen war? Und die er – vermeintlich – so gar nicht beachtete?

Er schickt Sie beim Spazierengehen „schon mal vor“ und geht auffällig oft auf die Toilette? Legen Männer diese Anzeichen an den Tag, dann stimmt was nicht. Was Sie aber sicher schon ahnen, denn derlei Gebaren entgeht wohl kaum einer Frau.

Vielleicht sind Sie aber auch diejenige, die auf der „anderen“ Seite steht, und erst vor kurzem einen Mann kennengelernt haben. Die Verbindung ist noch so frisch, dass es außer Frage steht, sich gegenseitig schon in die jeweiligen Familien an den Weihnachts- und Neujahrsfeiertagen einzuführen. Die meisten frisch verliebten Paare handhaben es so, dass sie am Heiligen Abend – getrennt voneinander – allein mit ihren Familien beisammen sind.

Natürlich ist man aber in Gedanken beieinander, sehnsüchtige SMS sind das mindeste, was FRAU erwarten darf. Und ER sollte spätestens ab dem zweiten Feiertag wieder bei Ihnen sein. Was aber, wenn dem nicht so ist? Sie schnell merken, dass da was faul ist?

Hierzu ein Beispiel von Kathleen, die uns folgendes schrieb:

„Die Idee eurer Treuetest-Börse ist genial! Gerade bin ich am überlegen, ob ich mich anmelden soll. Denn ich bin derzeit überaus skeptisch, was meinen neuen Freund betrifft. Ich lernte ihn im letzten Oktober auf einer Partnerbörse im Internet kennen. Wir trafen uns, verliebten uns und – verbringen dennoch wenig Zeit miteinander.

Zwar glüht die Telefonleitung jeden Abend zur selben Zeit, aber Treffen sind selten. Wenn, dann einmal in der Woche, am Wochenende meist nur an einem Tag. Er begründet dies mit der Finanzbranche, in der er arbeitet. Ständig und zu jeder Zeit muss er (angeblich) Kunden im In- und Ausland betreuen und beraten. Dass wir jedoch bisher nicht einmal ein gemeinsames Wochenende verbringen konnten, irritiert mich sehr.

Was aber für mich das Fass irgendwie zum &üuml;berlaufen brachte, waren die Weihnachtsfeiertage. Weder am Heiligen Abend noch an den Feiertagen konnte er es einrichten, dass wir uns sehen. Es kommt, so meinte er, an beiden Tagen seine gesamte Familie zusammen. Man feiere bei seinen Eltern, hunderte Kilometer weit weg.

Ich selbst wurde ausgerechnet am Heiligen Abend krank, eine Grippe erwischte mich eiskalt. Da er das wusste, ging ich davon aus, dass er zumindest, wenn er schon nicht da war, wenigstens mal vormittags und noch mal abends anrief. Aber nein, er meldete sich nur jeweils einmal täglich.

Punkt sieben abends rief er am 1. Feiertag an und Punkt sieben abends auch am 2. Feiertag. Dazwischen nicht einmal eine liebe SMS oder eine Nachfrage nach meinem Befinden.

Und jetzt kommt`s:

nach dem Sieben-Uhr-Telefonat am zweiten Feiertag wollte ich ihm, nachdem wir aufgelegt hatten, noch etwas sagen, was ich vergessen hatte. Ich wählte seine Nummer, es rief und rief und keiner ging mehr ran.

Für meine Freundin ist der Fall klar: der ist gebunden, lebt in einer Beziehung und meldet sich nur, wenn die Luft rein ist. Vielleicht hat er halt immer abends um sieben diese Möglichkeit……und danach nicht mehr….?! Ich bin total neben der Spur, weiß nicht, was ich denken soll. Könnte ja stimmen, dass er gebunden ist.

Die Anzeichen sprechen ja für sich. Insofern würde es Sinn machen, mich bei euch zu registrieren. Sollte wirklich eine andere im Spiel sein, müsste die ja auch was merken. – Liebe Grüße von Kathleen“

Es ist ganz gleich, ob Sie, liebe Leserin sich in der Rolle der erstbeschriebenen Frau oder im Beitrag von Kathleen wiederfinden: Dass hier irgendetwas nicht stimmt, liegt auf der Hand.

Allerdings liegt es jeweils am Naturell jeder einzelner Frau, wie Sie mit der Situation umgeht. Im Handy schnüffeln, hinterher fahren, sich mit Rotwein trösten, die Gedanken unermüdlich kreisen lassen – alles Varianten, die Frauen in so einer Situation anwenden. Die aber oftmals alles schlimmer machen.

Deshalb gibt`s die stressfreie Variante – das Treuetestportal www.wen-datet-er-noch.de, welches wir hierfür entwickelt haben. Es bietet als diskrete und preiswerte Variante die Chance auf Gewissheit. Probieren Sie doch einfach aus, was für Sie in Frage kommt – wir wünschen Ihnen ein gutes Bauchgefühl und entspannte “After-Christmas-Days??!

Drei tolle Dates, danach kuschelige Kinoabende, heiße Nächte, romantische Adventsbummel und plötzlich das:

ER ist noch immer in der Singlebörse online! Ein Schock, der viele Frauen in blinden Aktionismus verfallen lässt. Sie sitzen stundenlang vor dem PC, verfolgen online sein Treiben in der Singlebörse und erstellen als Konsequenz ganz oft ein Fake-Profil. Mit dem genau so häufigen Resultat, dass ER in die Falle geht und SIE auf dem Pseudo-Profil anschreibt. Soweit, so schlecht. Allerdings führt es zu nichts. Es kostet Nerven, macht Sie fertig und im Endeffekt?

Sind Sie halt nur um die Erfahrung reicher, dass er die Sache mit Ihnen schon mal nicht so genau nimmt und auch andere Kontakte sucht. Aber was nun? Endlose Stunden damit zubringen, mit IHM zu mailen, obgleich man sich doch nicht outen darf? Ziemlicher Unsinn, der zu nichts, außer zu Frust, führt.

Viel zielführender ist es doch, „die andere“ in persona kennen zu lernen. Real und echt. Und zu wissen, was für einen Typ Frau er außer Ihnen bevorzugt. Dass auch die andere Frau SIE gern kennen lernen würde, steht außer Frage. Genau das ist die Grundidee des ersten Treuetest-Portals www.wen-datet-er-noch.de . Hier kann FRAU per Mausklick Herrin der Lage sein und hat echte Chancen, aufzuspüren, was ER nebenher so treibt und vor allem: mit wem. Auch wenn Sie mit Online-Dating nichts am Hut, jedoch in der realen Welt auch ein eventuell unehrliches, männliches Exemplar an Ihrer Seite haben, brauchen Sie keinen blonden, vollbusigen Lockvogel zu engagieren. Das Resultat entspricht dem des Online-Fake-Profils: Er wird – mit hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit – darauf rein fallen.

Und dann? Sind Sie auch nicht schlauer, denn die für diese Dienste bezahlte Superfrau ist genau so schnell weg, wie Sie sie gebucht haben. Zurück bleiben Sie. Zwar mit der Erkenntnis, dass er wohl kein Kostverächter ist, aber mit mehr auch nicht. Spannend wird es mit www.wen-datet-er-noch.de Kommt das Treuetest-Portal ins Spiel, haben Sie vielleicht schon in kurzer Zeit zu einer realen Frau aus Fleisch und Blut Kontakt, die eines mit Ihnen gemeinsam hat: eine intime Beziehung zu Ihrem Partner.

Mit einem speziell konzipierten Matching-System bietet die Website ein Service, der so bislang einmalig im Internet zu finden ist. Herzklopfen ist also garantiert, wenn Sie sich entschließen, den Dienst in Anspruch zu nehmen. Ob es angebracht ist, wird sich zeigen. Und wie Sie einen „erfolgreichen Treffer“ für sich definieren, liegt ganz bei Ihnen. Wenn die Suche im Moment erfolglos war und Sie (momentan) wahrscheinlich eher nicht hintergangen werden oder wenn Sie mit der „anderen“ im besten Fall eine gute neue Freundin gewonnen haben.

Denn ganz ehrlich: wenn diese Frau sich zum gleichen Mann hingezogen fühlt, kann sie so anders als Sie nicht ticken – oder?! Vielleicht der Start einer neuen Freundschaft, mindestens aber einer durchaus interessanten Bekanntschaft?! Lassen Sie sich einfach überraschen! Und das gilt nicht nur zur Weihnachtszeit!

Schöne, kuschelige Adventstage mit (hoffentlich) ehrlichen Partnern wünscht Ihnen Linda-Tabea Vehlen

…und jetzt? Kommt drauf an.

Nämlich ob es sich um einen langjährigen Partner handelt oder ob der frisch kennen gelernte Online-Flirt per Mausklick weiter nach Frauen Ausschau hält. Es gibt viele Gründe, warum Männer, die in einer langjährigen Beziehung sind, sich in Online-Singlebörsen anmelden.

Sei es, weil vielleicht der Single-Kollege von seinen Dates schwärmt, man(-n) eventuell im Job die Möglichkeit hat, im Internet zu surfen und dort auf einer Single-Plattform landet oder ER schlichtweg sein Ego aufpolieren möchte. Indem er rege Mails mit anderen Frauen austauscht.

Entdeckt werden derlei Aktivitäten fast immer durch heimliches Herumschnüffeln am gemeinsamen Rechner oder dem des Partners.Männliche Bequemlichkeit und weibliche Intuition spielen hier oft ein zielführendes Duett. Er speichert sein Passwort auf dem PC und sie ahnt etwas. Schwupp di wupp sind sie da, die verräterischen Online-Aktivitäten. Darauf angesprochen, lügen allerdings die meisten Männer. „Das ist ein Account von meinem Freund“, „ich bin da irgendwie durch Werbung reingeraten“ , „wollte dort nur einer alten Schulfreundin schreiben“ usw. sind die Klassiker, mit denen sich rausgeredet wird und die so gut wie nie wahr sind.

Deshalb zieht es auch die Mehrheit der Frauen vor, zunächst zu schweigen. War FRAU bisher schnell dabei, das volle „Hinterherschnüffel-Programm“ zu fahren (was sich in der Praxis so gut wie nie umsetzen lässt) kann sie nun per Mausklick auf www.wen-datet-er-noch.de agieren.Stressfrei, unabhängig von Wind und Wetter und vor allem: sicher! Weder existiert eine abrufbare „Männernamen-Datenbank“ noch wird der Name der Frau einer anderen Frau preisgegeben. Das Konzept schützt sowohl die Nutzerin als auch die Angaben des Mannes.

Und doch ist es klar und simpel: Ein Matchingsystem gleicht die Suchkriterien ab und liefert gegebenenfalls einen Treffer. Ist dies der Fall, ist es an der Zeit, die langjährige Beziehung zu hinterfragen und sich offen mit dem Partner auszutauschen.Und was die Männer betrifft, mit denen FRAU ??zig schöne Dates hatte und ihn noch immer online in der Singlebörse sieht: Am besten ziehen Sie sich zurück!

Ein solcher Mann ist nicht ehrlich zu Ihnen und wird es auch niemals sein. Haben Sie aber vielleicht schon sehr viel Gefühl investiert und es lässt Ihnen keine Ruhe, dann spricht nichts dagegen, auf www.wen-datet-er-noch.de zu suchen. Gibt es mit anderen Frauen übereinstimmende Suchanfragen, dann haben Sie Gewissheit und brauchen Ihre Energie für so ein Exemplar nicht mehr aufzuwenden.

Gönnen Sie sich lieber einen prickelnden Prosecco-Abend mit Freundinnen oder verabreden Sie sich gleich mit der Frau, die ihn, ebenso wie Sie, online gestellt hat. Gemeinsam können Sie dann darauf anstoßen, mit solch` einem Mann nichts mehr zu tun zu haben!

„Irgendwie hatte ich schon länger ein komisches Gefühl“ – „Ich habe es damals schon geahnt!“ – „Als das Handy abgeschaltet war, bekam ich so eine Ahnung“, „Er gab mir nie eine Festnetznummer, von Anfang an hatte ich ein ungutes Bauchgefühl“!

Kennen Sie, liebe Nutzerin, liebe Leserin diese Sprüche? Wohl fast jede Frau könnte mit mindestens einer persönlichen (Leidens-)Geschichte an diese Aussagen anknüpfen. Wie oft merken wir im zwischenmenschlichen Bereich, dass irgendwas nicht stimmt. Unser Bauch, unser Inneres sendet Signale, die nun wirklich unmissverständlich sind. Nur: die meisten von uns Frauen neigen dazu, diese zu verdrängen. Obwohl sich im Nachhinein immer, wirklich immer, bestätigt, dass einen das miese Gefühl nicht getäuscht hat.

Nämlich dann, wenn die Freundin den eigenen Freund mit einer anderen sieht, sich seine Geschäftstermine auf einmal als romantische Dates mit einer Frau erweisen oder man herausfindet, dass der höhnisch blinkende Online-Button seines Accounts in der Partnerbörse mitnichten angezeigt wird, weil sich sein PC automatisch einloggt, sondern weil er schlichtweg mit und nach anderen Frauen surft.

Genau für Situationen dieser und ähnlicher Art haben wir www.wen-datet-er-noch.de konzipiert. Die Plattform bietet die Chance, sofort auf ein ungutes Bauchgefühl reagieren und rasch Klarheit erlangen zu können. Die weibliche Intuition ist hierbei das A und O. Denn sie meldet sich bei beiden: Bei der Frau, die vorgegaukelt bekommt, dass er ob einer fehlenden Festnetznummer halt „so viel geschäftlich unterwegs ist“ und deshalb nur per Handy erreichbar (was am Wochenende abgeschaltet ist), genau so, wie bei der Frau, mit der er genau in dieser Zeit zusammen ist. Beide Frauen werden über kurz oder lang ahnen, dass etwas nicht stimmt.

Laut Statistik sind es im übrigen immer noch die Frauen, die der Untreue schneller auf die Schliche kommen. Mit www.wen-datet-er-noch.de verschaffen Sie sich möglicherweise Klarheit, die Sie ohne die Plattform vielleicht erst viel später oder gar nicht erlangen würden. Zum diesem Thema einige Auszüge aus den Mails, die Frauen uns geschrieben haben:

„als ich festgestellt habe, dass es so ein Portal gibt, war ich baff! Die Idee ist so simpel wie genial, denn vermuten tut man doch meist schon irgendwas. Nur ist es nirgends möglich, tatsächlich auf die andere Frau zu stoßen. Ich bin von Hause aus leider sehr misstrauisch, deshalb meine Registrierung bei euch“ Marie

„Ich bin eigentlich nicht so der Typ, der hinter her schnüffelt. Nur sind bei meinem Freund die Signale schon so lange offensichtlich. Wir haben uns im Internet kennen gelernt, abgemeldet ist er dort in der Singlebörse bis heute nicht. Drum hab ich mich hier angemeldet.“ Jana

„Eine Freundin von mir hatte jahrelang Ahnungen, dass ihr Mann sich mit anderen Frauen trifft. Unternommen hat sie nichts, wusste gar nicht, wo sie ansetzen sollte. Irgendwann flog dann alles auf und es stellte sich heraus, dass er über ganz Berlin verstreut mehrere Frauen hatte. Bei denen hat er auf ledig gemacht. Seit mein Lebensgefährte sein Handy mit zur Toilette nimmt, habe ich mich hier eingeloggt.“ Manuela